Integriert und loyal: Die Drusen Israels

„Wir und das jüdische Volk sind Brüder. Wir haben einen Bund mit ihnen und kämpfen an ihrer Seite.“ – Die Drusen sind eine weitestgehend integrierte und überaus loyale nicht-jüdische Minderheit Israels und bewährte Mitkämpfer in der Zahal für die Sicherheit und Unantastbarkeit des jüdischen Staates.

Der IDF-Reserveoffizier Nawaf Azam war einer von vielen Drusen, die gerne mit „Israel Heute” darüber sprachen, was Zionismus für sie bedeutet.


Von Rachel Avraham

Der ehemalige israelische Verteidigungsminister Moshe Arens schrieb in seinen Memoiren „In Defense of Israel“: „Ich war immer beeindruckt von der Loyalität der drusischen Gemeinschaft in Israel gegenüber dem Staat Israel und vom Dienst ihrer Söhne in der Armee (IDF). Unter den Minderheiten Israels werden die drusischen und tscherkessischen Männer zum Wehrdienst einberufen, im Gegensatz zu den muslimischen und christlichen arabischen jungen Männern.“

„Ich habe die drusischen Soldaten angewiesen, unter allen Zweigen der IDF zu wählen, anstatt sie zu verpflichten, im Minderheitenbataillon zu dienen“, fügte er hinzu. „Das ist seither die Politik der IDF. Nach und nach wuchs die Zahl der Drusen, die den Dienst in den anderen Bataillonen vorzogen. Das drusische Bataillon wurde 2015 aufgelöst. Heute dienen drusische Soldaten in allen Abteilungen der IDF und drusische Offiziere haben die höchsten Ränge der IDF erreicht.“

Statistiken haben diese Einschätzung bestätigt. Laut dem Israel Democracy Index wählen die meisten muslimischen Araber in Israel die „Gemeinsame Arabische Liste“, während die meisten drusischen israelischen Zivilisten für zionistische Parteien stimmen: „Drusische Wähler zionistischer Parteien, insbesondere Bewohner der Region Haifa, sehen die Gesamtsituation Israels positiver als andere Untergruppen. Der Anteil der Drusen, die stolz darauf sind, Israeli zu sein, ist höher als bei den Christen und viel höher als bei den Muslimen.“

Sie können diesen Artikel vollständig in der gedruckten oder elektronischen Ausgabe der Zeitung «Jüdische Rundschau» lesen.

Vollversion des Artikels

€ 0,75 inkl. MwSt.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Hier können Sie

die Zeitung abonnieren,
die aktuelle Ausgabe oder frühere Ausgaben kaufen
oder eine Probeausgabe der Zeitung bestellen,

in gedruckter oder elektronischer Form.

Vollversion des Artikels

€ 0,75 inkl. MwSt.
Zugang erhalten

Sehr geehrte Leser!

Die alte Website unserer Zeitung mit allen alten Abos finden Sie hier:

alte Website der Zeitung.


Und hier können Sie:

unsere Zeitung abonnieren,
die aktuelle oder alte Ausgaben bestellen
sowie eine Probeausgabe bekommen

in der Druck- oder Onlineform

Unterstützen Sie die einzige unabhängige jüdische Zeitung in Deutschland mit Ihrer Spende!

Werbung


Alle Artikel
Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu..
Verstanden