Zeitenwende: Noch Martin Luther King sah sich auch als Advokat der damals unterdrückten sowjetischen Juden

Eine Rede des bekannten Anführers der schwarzen Bürgerrechtsbewegung aus dem Jahr 1966, in der er auch Gerechtigkeit für die verfolgten jüdischen Gemeinden in der UdSSR forderte, wurde anlässlich des jährlichen US-Feiertages zu seinen Ehren neu aufgelegt. Mit dem Erstarken des Islam hat sich die Einstellung der afroamerikanischen Gemeinschaft zu Israel und den Juden in großen Teilen ins deutlich antisemitische Gegenteil gedreht.

© WIKIPEDIA

(Algemeiner) Die Rede über das sowjetische Judentum von Dr. King wurde am 11. Dezember 1966 vor der Amerikanisch-Jüdischen Konferenz gehalten. Die National Coalition Supporting Eurasian Jewry (NCSEJ) – eine US-amerikanische Nichtregierungsorganisation, die jüdische Gemeinden in der ehemaligen Sowjetunion unterstützt – verbreitete die Rede zu Ehren des Dr. Martin Luther King Day online.

King eröffnete seine Ausführungen mit einem berühmten Zitat von John Donne – „Kein Mensch ist eine Insel“ – und fügte hinzu, dass diese Worte „die Interdependenz und Verwobenheit der Menschheit betreffen... besonders wenn wir an die Notlage von drei Millionen Juden in der Sowjetunion denken.“

„Jüdische Gemeinschaften werden von der sowjetischen Regierung elementarer Rechte beraubt, die es braucht, um auch nur ein bescheidenes Maß an Existenz und Wachstum zu ermöglichen“, so King. Er merkte an, dass „Juden in Russland zwar nicht körperlich ermordet werden wie in Nazi-Deutschland, aber sie sind jeden Tag mit einer Art geistigem und kulturellem Genozid konfrontiert.“

Er argumentierte, dass Afroamerikaner die Notlage der sowjetischen Juden „gut verstehen und mitfühlen“ könnten. „Wenn man als Volk aus der Geschichte herausgeschrieben wird, wenn man keine andere Wahl hat, als die Mehrheitskultur zu akzeptieren, wird einem ein Aspekt der eigenen Identität verweigert. Letztendlich erleiden Sie eine Korrosion Ihres Selbstverständnisses und ihrer Selbstachtung“, erklärte Dr. King.

King beendete seine Ausführungen mit einem eindringlichen Aufruf zum Handeln.

„Wir können nicht selbstgefällig am Wegesrand sitzen, während unsere jüdischen Brüder in der Sowjetunion mit der möglichen Auslöschung ihres kulturellen und geistigen Lebens konfrontiert sind“, sagte er. „Diejenigen, die untätig herumsitzen, während andere sich anstrengen, sind zarte Schildkröten und erkaufen sich ihre Ruhe mit Schande.“

Aus dem Englischen von Jan Bentz

Sehr geehrte Leser!

Die alte Website unserer Zeitung mit allen alten Abos finden Sie hier:

alte Website der Zeitung.


Und hier können Sie:

unsere Zeitung abonnieren,
die aktuelle oder alte Ausgaben bestellen
sowie eine Probeausgabe bekommen

in der Druck- oder Onlineform

Unterstützen Sie die einzige unabhängige jüdische Zeitung in Deutschland mit Ihrer Spende!

Werbung


Auf den Spuren des russischen Judentums von der Zarenzeit bis zur Gegenwart

Auf den Spuren des russischen Judentums von der Zarenzeit bis zur Gegenwart

Ein Reisebericht aus dem Herbst 2021 über die jüdische Kultur in den russischen Städten Kazan und Samara. (JR)

Gunda Trepps Buch: Gebrauchsanweisung gegen Antisemitismus: Lernen. Wissen. Handeln.

Gunda Trepps Buch: Gebrauchsanweisung gegen Antisemitismus: Lernen. Wissen. Handeln.

Hollywood-Museum negiert vorsätzlich die eigene jüdische Geschichte

Hollywood-Museum negiert vorsätzlich die eigene jüdische Geschichte

David Friedmans Buch „Sledgehammer“: Wie die Trump-Diplomatie dem Nahen Osten den Frieden ein deutliches Stück näher gebracht hat

David Friedmans Buch „Sledgehammer“: Wie die Trump-Diplomatie dem Nahen Osten den Frieden ein deutliches Stück näher gebracht hat

Der ehemalige US-Botschafter in Israel David Friedman beschreibt in seinem Buch „Sledgehammer“ den Weg zum Abschluss der Abraham-Abkommen und gewährt dem Leser einen Blick hinter die Kulissen der von Deutschland und der EU massiv angefeindeten pro-israelischen Trump-Politik. (JR)

Chilly Gonzales – ein exzentrisches Genie

Chilly Gonzales – ein exzentrisches Genie

Der kanadische jüdische Piano-Virtuose erfindet die klassische Musik neu

Helen Mirren als Golda Meir: "Jewfacing" oder eine glänzende Besetzung?

Helen Mirren als Golda Meir: "Jewfacing" oder eine glänzende Besetzung?

Anlässlich der Vergabe der Rolle der Golda Meir an die nichtjüdische Oscar-Preisträgerin Mirren, entbrannte eine Diskussion darüber, wie weit die sogenannte politische Korrektheit in der Kunst gehen darf. (JR)

The Jazz Singer

The Jazz Singer

Die gelungene Integration und Emanzipation der ersten Generation jüdischer Einwandererkinder aus Osteuropa und ihr prägender Einfluss auf die amerikanische Musik- und Filmkultur.

„Leopold Tyrmand – Filip“ – Mit Chuzpe durch den Naziterror

„Leopold Tyrmand – Filip“ – Mit Chuzpe durch den Naziterror

Der polnisch-jüdische Autor Leopold Tyrmand beschreibt in seinem autobiographischen Roman „Filip“, wie er als französischer Kellner im Pariser Parkhotel getarnt, mit gefälschten Papieren, Geschick und einer gewaltigen Portion Chuzpe die Nazi-Zeit überlebte.

Durch das Jüdische Jahr

Durch das Jüdische Jahr

Ein kalendarisches Nachschlagewerk für den jüdischen Alltag sowie für die jüdischen Fasten- und Feiertage, welches die Bedeutung der „Architektur der Zeit“ im Judentum erklärt.

Scharfer Blick aus dem Exil: Chaim Noll ist „Der Rufer aus der Wüste”

Scharfer Blick aus dem Exil: Chaim Noll ist „Der Rufer aus der Wüste”

Im israelischen „Exil“ hat sich der Journalist und Autor Chaim Noll den schon in der DDR trainierten siebten Sinn für Denunziation, Lüge und Gleichschaltung bewahrt. Präzise beschreibt er, wie 16 Merkel-Jahre Deutschland unaufhaltsam zum Negativen verändert haben.

Der Rabbi und der Kommissar

Der Rabbi und der Kommissar

Michael Bergmann bringt eine neue Krimi-Reiheheraus, bei der ein jüdischer Geistlicher in Frankfurt am Main ermittelt.

Ein unerreichter, sehr jüdischer Anarchist und Humorist aus Wien

Ein unerreichter, sehr jüdischer Anarchist und Humorist aus Wien

Ein Nachruf zum 10. Todestag des großartigen österreichisch-jüdischen Sängers und Dichters Georg Kreisler

Alle Artikel
Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu..
Verstanden