Einwanderung nach Israel nimmt im Jahr 2021 trotz Corona deutlich zu

Nach Angaben des israelischen Aliyah-Ministeriums und der Jewish Agency sind 2021 über 20.000 Menschen nach Israel eingewandert – das sind ca. 31 % mehr als im Vorjahr! Der Trend ist ungebrochen, denn zwischenzeitlich fliehen immer mehr Juden vor der Islam-bedingten Zunahme des Antisemitismus in Westeuropa.

(JNS) Nach Angaben des israelischen Ministeriums für Aliyah und Integration sowie der Jewish Agency for Israel ist die Einwanderung nach Israel in diesem Jahr bisher um 31 Prozent gestiegen.

Die Daten, die im Vorfeld des Yom HaAliyah (Aliyah-Tag), der heuer auf den 13. Oktober fiel, veröffentlicht wurden, zeigen, dass in diesem Jahr bisher 20.360 Menschen nach Israel eingewandert sind, verglichen mit 15.598 im entsprechenden Zeitraum des letzten Jahres.

 

Signifikanter Anstieg

Den Angaben zufolge stellten Russen mit 5.075 Personen den größten Anteil der diesjährigen Einwanderer (ein Rückgang um 5 Prozent gegenüber dem Vorjahr), während 3.104 Personen aus den Vereinigten Staaten kamen (ein Anstieg um 41 Prozent in den ersten neun Monaten des Jahres 2020).

Die Zuwanderung aus Frankreich stieg um 20 Prozent auf 2.819 Einwanderer, während die Ukraine mit 2.123 Einwanderern einen Anstieg von 4 Prozent verzeichnete. Auch Weißrussland (780 / 69 Prozent), Argentinien (633/ 46 Prozent), Großbritannien (490 / 20 Prozent), Brasilien (438 / 4 Prozent) und Südafrika (373 / 56 Prozent) verzeichneten einen Anstieg.

Sie können diesen Artikel vollständig in der gedruckten oder elektronischen Ausgabe der Zeitung «Jüdische Rundschau» lesen.

Vollversion des Artikels

€ 0,75 inkl. MwSt.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Hier können Sie

die Zeitung abonnieren,
die aktuelle Ausgabe oder frühere Ausgaben kaufen
oder eine Probeausgabe der Zeitung bestellen,

in gedruckter oder elektronischer Form.

Vollversion des Artikels

€ 0,75 inkl. MwSt.
Zugang erhalten

Sehr geehrte Leser!

Die alte Website unserer Zeitung mit allen alten Abos finden Sie hier:

alte Website der Zeitung.


Und hier können Sie:

unsere Zeitung abonnieren,
die aktuelle oder alte Ausgaben bestellen
sowie eine Probeausgabe bekommen

in der Druck- oder Onlineform

Unterstützen Sie die einzige unabhängige jüdische Zeitung in Deutschland mit Ihrer Spende!

Werbung


Alle Artikel
Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu..
Verstanden