Armut ist ganz sicher nicht die Ursache des arabischen Terrorismus

Terror mit Geldgeschenken an die Täter besiegen zu wollen, wie es die USA seit Biden wieder verstärkt versuchen, ist ein grundlegender Fehler. Die Hauptursache des in unserer Zeit hauptsächlich vom Islam ausgehenden Terrorismus ist vor allem dessen menschenverachtende Ideologie. (JR).

Die Amerikaner glauben islamischen Fanatismus mit Dollars besiegen zu können.© OZAN KOSE / AFP

Stephen M. Flatow (JNS)

Ist Armut die Ursache des „palästinensisch“-arabischen Terrorismus?

Das scheint US-Außenminister Antony Blinken zu denken. Auf einer Pressekonferenz während seines jüngsten Besuchs im Nahen Osten argumentierte Blinken, dass das bevorstehende US-Hilfspaket für Gaza die Terroristen besiegen werde.

„Wiederaufbau und Hilfe für das Volk von Gaza“ würden „die Hamas untergraben“, behauptete er. „Ich sage das, weil die Hamas leider von Verzweiflung, Elend und Mangel an Gelegenheiten lebt.“ Wenn die Vereinigten Staaten „echte Aussichten auf Chancen, Fortschritte und materielle Verbesserungen im Leben der Menschen“ bieten, „wird die Hamas ihre wichtige Stellung in Gaza verlieren. Wir wissen das, und ich denke, die Hamas weiß das.“

Wir wissen das? Woher genau? Normalerweise können wir Dinge aus Erfahrungen in der Vergangenheit schließen. Wir wissen, dass in der Vergangenheit etwas passiert ist, und schließen daraus, dass es wieder passieren wird, wenn wir dieselben Bedingungen wieder herstellen. Wenn die Milliarden von Dollar an Hilfsgeldern, die die Vereinigten Staaten in der Vergangenheit an die „palästinensischen“ Araber geschickt haben, zu einem Rückgang des Terrorismus und zur Untergrabung der Hamas geführt hätten, dann wäre es vernünftig, zu dem Schluss zu kommen, dass wir mehr davon tun sollten. Aber in Wirklichkeit ist genau das Gegenteil passiert.

Mit der Unterzeichnung des Oslo-Abkommens begann Amerika, jährlich 500 Millionen Dollar an die „palästinensischen“ Araber zu überweisen, einschließlich an die des Gazastreifens, der damals noch von der „Palästinensischen Autonomiebehörde“ regiert wurde. Das sind insgesamt mehr als 10 Milliarden US-Dollar von 1994 bis 2006.

Sie können diesen Artikel vollständig in der gedruckten oder elektronischen Ausgabe der Zeitung «Jüdische Rundschau» lesen.

Vollversion des Artikels

€ 0,75 inkl. MwSt.

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Hier können Sie

die Zeitung abonnieren,
die aktuelle Ausgabe oder frühere Ausgaben kaufen
oder eine Probeausgabe der Zeitung bestellen,

in gedruckter oder elektronischer Form.

Vollversion des Artikels

€ 0,75 inkl. MwSt.
Zugang erhalten

Sehr geehrte Leser!

Die alte Website unserer Zeitung mit allen alten Abos finden Sie hier:

alte Website der Zeitung.


Und hier können Sie:

unsere Zeitung abonnieren,
die aktuelle oder alte Ausgaben bestellen
sowie eine Probeausgabe bekommen

in der Druck- oder Onlineform

Unterstützen Sie die einzige unabhängige jüdische Zeitung in Deutschland mit Ihrer Spende!

Werbung


Alle Artikel
Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen und das Angebot zu verbessern. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr dazu..
Verstanden