Kunst und Kultur

Oktober 7, 2016 – 5 Tishri 5777

„Ich halte sehr viel von Freiheit“

Ein Interview mit Jeanine Meerapfel, der jüdischen Präsidentin der Berliner Akademie der Künste  

Die JÜDISCHE RUNDSCHAU traf die Präsidentin der Akademie der Künste, die Argentinierin Jeanine Meerapfel, in ihrem Büro am Pariser Platz. Die gleichermaßen sympathische wie auch ernsthafte und prüfende Filmemacherin nahm sich viel Zeit für das Interview. Das Ergebnis ist ein abwechslungsreiches Gespräch über die Vor- und Nachteile ihres Amtes, ihre jüdisch-deutsch-französischen Wurzeln, ihre 68er-Zeit in

Oktober 7, 2016 – 5 Tishri 5777

Eine jüdische Familiensaga von mehr als hundert Jahren

Marcia Zuckermann ist ein großartiger literarischer Wurf gelungen  

Von Gerhard Haase-Hindenberg „Mischpoke“ heißt das Werk, das im letzten Monat auf den Markt kam und die Genrebezeichnung „Familienroman“ im Untertitel trägt. Eigentlich wird die Geschichte zweier Familien erzählt: die der jüdischen Familie Kohanim und die der...

Oktober 7, 2016 – 5 Tishri 5777

Eine lebenslange Suche nach dem Heim ohne Weh

Das tragische Schicksal der Dichterin Mascha Kalékos und ihre besondere Beziehung zu Berlin  

Von Melissa Kaiser „Berlin, wo bliebst du? Ja, wo bliebst du nur?“ Diese wehmütigen Zeilen formulierte Mascha Kaléko in ihrem Gedicht „Wiedersehen mit Berlin“. Kurz vor der Reichskristallnacht emigrierte sie mit ihrem Sohn und ihrem zweiten Ehemann...

September 9, 2016 – 6 Elul 5776

„Wie ich in Deutschland jüdisch und erwachsen wurde…“

Ein Gespräch von Dmitrij Belkin zum Erscheinen seines Buches 

Ein junger ukrainischer Intellektueller, väterlicherseits jüdisch, kommt 1993 als „Kontingentflüchtling“ nach Deutschland. Es ist nicht sein Ziel zu bleiben, sondern nach erfolgreichem Studium ins heimatliche Dnjepropetrowsk zurückzukehren und...

September 9, 2016 – 6 Elul 5776

„Ehrwürdige Monstrums, süße wilde Juden“

Die Malerin Else Lasker-Schüler  

Von Dr. Joseph Heid „Meine Bilder sind hier ausgestellt – Ehrwürdige Monstrums, süße wilde Juden – kommen Sie bitte sofort“. So forderte Else Lasker-Schüler (1869-1945) ihren Brieffreund Karl Kraus im Dezember 1915 ultimativ auf, ihre Ausstellung in...

September 9, 2016 – 6 Elul 5776

Mit großem Knall und jiddischem Witz

„The Big Bang Theory“ ist die vielleicht jüdischste Sitcom seit „Seinfeld“  

Von Jerome Lombard Werter Leser, Sie sind am Zug. Lösen Sie folgende, zugegebenermaßen nicht ganz mathematische Gleichung: Physikalisches Fachwissen plus Nerdtum mal soziale Phobien in Kombination mit Neurosen und allerlei zwischenmenschlichen Kommunikationsschwierigkeiten; multipliziert mit der Wurzel aus...

August 5, 2016 – 1 Av 5776

Unsichtbares sichtbar machen

Das Jüdische Museum Westfalen zeigt in einer Sonderausstellung Bilder des Künstler Yury Kharchenko  

Von Simone Scharbert „Wege des Unsichtbaren“, so lautet der Titel der aktuellen Ausstellung des deutsch-russischen Künstlers Yury Kharchenko im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten. Eine Ausstellung, für die man ausreichend Zeit einplanen sollte, nicht nur der großen...

Juli 7, 2016 – 1 Tammuz 5776

Grauen als Verkaufsschlager

Der pietätlose Missbrauch des Holocausts als Kulisse für zweifelhafte Kino-Machwerke  

Von Michael Groys „Shoah“ ist kein Film über das Überleben, sondern über den Tod, sagte der französische Regisseur Claude Lanzmann über sein monumentales zehnstündiges Werk. In diesem Dokumentarfilm werden keine üblichen Schwarz-weiß-Bilder verwendet oder Effekte, die man...

Juli 7, 2016 – 1 Tammuz 5776

Sexualität und Judentum

Seit Jahrhunderten beschäftigt das Thema Kabbalisten und Rabbiner  

Von Gerhard Haase-Hindenberg Die Amerikaner (und nicht nur diese) lieben „Dr. Ruth“, wie sie die kleine agile Frau nennen, die mit vollem Namen Ruth Westheimer heißt. Aufgewachsen war sie als Karola Ruth Siegel in einer orthodox-jüdischen Familie...

Juli 7, 2016 – 1 Tammuz 5776

Wo London auch deutsch spricht

Ein Reisetipp für Stamford Hill (London)  

Von Björn Akstinat Die Außenbezirke der britischen Hauptstadt sind größtenteils von afrikanischen und asiatischen Einwanderern geprägt. Doch ein Stadtteil am nördlichen Rand macht eine Ausnahme: Stamford Hill. Er ist das größte Ballungszentrum orthodoxer Juden Europas. Rund 30.000...

Page 13 of 23 1 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 23