November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775
Wurzeln im Judentum

image

Die SPD und ihr Umgang mit Antisemitismus 

(Auszug aus dem Text:)

Von Thomas Weidauer

Für die SPD ist Antisemitismus ein Phänomen, das zusammen mit Rechtsextremismus und Rassismus »Deutschland in seine schlimmste Katastrophe geführt« hat, wie es im aktuellen Grundsatzprogramm der Partei, dem im Oktober 2007 beschlossenen Hamburger Programm, heißt. »Wir werden deshalb immer dafür kämpfen, dass unser Land nie wieder in Barbarei abgleitet.« Barbarei und Antisemitismus als eine ihrer Ursachen in einem Atemzug, das klingt nach Problembewusstsein. Leider jedoch weiß die Praxis nicht immer von der Theorie, wie eine ganze Reihe von »Vorfällen« in den vergangenen Monaten belegt. Zwar haben sie oft mit dem Verhältnis der SPD oder Parteimitgliedern zu Israel und dem, was möglicherweise einmal »Palästina« werden wird, zu tun, aber der Nahe Osten steht doch nicht immer im Mittelpunkt.

(...)

Den ganzen Text hier lesen

Komplett zu lesen in der Druckausgabe der Zeitung. Sie können die Zeitung „Jüdische Rundschau“ hier abonnieren oder hier ein Probeexemplar bestellen.

Brief an die Redaktion schreiben

Email This Page