April 2, 2015 – 13 Nisan 5775
Gratulation zur Wahl, Machmud Abbas!

Von Nathan Warszawski

Wer gegen Antisemitismus ist, muss auch gegen Islamophobie sein! Aus Gründen der politischen Korrektheit geht es deshalb nicht an, dass nur Benjamin Netanjahu zu seinem Sieg zu den israelischen Parlamentswahlen beglückwünscht wird. Schließlich beherrscht Israel nur einen Teil des halben Palästinas westlich des Jordans. Auch Palästinenser haben Wahlen abgehalten und gewonnen.

2005 hat Mahmud Abbas bei den ohne Gegenbewerber demokratisch geführten Präsidentschaftswahlen gesiegt. Er befindet sich somit im 11. Jahr seiner vierjährigen Amtszeit. 2006 haben die letzten palästinensischen Parlamentswahlen stattgefunden, die ebenfalls im Turnus von vier Jahren erfolgen. Somit befinden sich die geheim und demokratisch und palästinensisch gewählten Abgeordneten im 10. Jahr ihrer vierjährigen Amtszeit. Nicht einmal Netanjahu oder Merkel können diesbezüglich den Palästinensern das Wasser reichen!

Komplett zu lesen in der Druck- oder Onlineausgabe der Zeitung. Sie können die Zeitung „Jüdische Rundschau“ hier für 39 Euro im Papierform abonnieren oder hier ein Onlinezugang zu den 12 Ausgaben für 33 Euro kaufen.


Sie können auch diesen Artikel komplett lesen, wenn Sie die aktuelle Ausgabe der "Jüdischen Rundschau" jetzt online für 3 Euro statt 3,70 Euro am Kiosk kaufen.

Brief an die Redaktion schreiben

Email This Page