März 8, 2019 – 1 Adar II 5779
Fly me to the moon

image

Erfolgreicher Start der israelischen Mondmission  

Von Dr. Rafael Korenzecher

Beresheet (Neubeginn) ist das erste Wort in dem großen Werk der Bibel, den das kleine jüdische Volk der Welt geschenkt und mit dem es bis heute geltende, beispielgebende und von unserer Zivilisation in unser Leben übernommene ethische Maßstäbe gesetzt hat.

Beresheet ist auch der Name der Raumsonde, die der kleine Staat Israel dank seiner überragenden Technologie zum Mond geschickt hat.

Das allseits diffamierte, über Jahrtausende verfolgte Volk der Juden ist damit erst die vierte Nation, die ein derartiges Wagnis überhaupt unternommen hat.

Die Redaktion der JÜDISCHEN RUNDSCHAU und ich freuen uns auf die sichere Landung und empfinden tiefe Verbundenheit und größten Stolz über diese hervorragende Leistung gemeinsam mit dem tapferen Staat Israel, der trotz der täglichen Anfeindungen und Dämonisierung zu dieser überragenden technischen Leistung fähig ist.

What is here is far beyond the money and – I think – even more than the technology. There is great inspiration and daring here, and as of now great success as well. We look at the clock, another 60 days or so. We will meet on April 11 and I hope that we will be able to celebrate the safe landing of ‚Beresheet‘.“

(Benjamin Netanjahu)

Am Israel Chai!

Komplett zu lesen in der Druck- oder Onlineausgabe der Zeitung. Sie können die Zeitung „Jüdische Rundschau“ hier für 39 Euro im Papierform abonnieren oder hier ein Onlinezugang zu den 12 Ausgaben für 33 Euro kaufen.


Sie können auch diesen Artikel komplett lesen, wenn Sie die aktuelle Ausgabe der "Jüdischen Rundschau" hier online mit der Lieferung direkt an Sie per Post bestellen oder jetzt online für 3 Euro statt 3,70 Euro am Kiosk kaufen.

Brief an die Redaktion schreiben