Ein Interview mit Sinem Tezyapar, Produktionsleiterin im türkischen Fernsehsender A9 TV und politische wie religiöse Kommentatorin 

(Auszug aus dem Text:)

JR: Frau Tezyapar, wie würden Sie sich für ein deutsches Publikum beschreiben und wie war ihr Weg, der Sie zu einer bekannten Person in der Türkei machte?

ST: In erster Linie bin ich eine religiöse Muslima. Ich liebe Gott und bin aus freiem Willen, wie mein Glaube und mein Gewissen es verlangen, bestrebt, am Aufbau einer friedlichen Welt und an einem Geist der Brüderlichkeit unter den Menschen mitzuarbeiten. Deshalb werden meine Anstrengungen, mittels Artikeln in der internationalen Presse, Fernsehauftritten, Treffen und Konferenzen, einmal damit belohnt werden, dass Bildung, Information und eine Kultur der Liebe, der Schönheit und der Freundschaft die Oberhand gewinnen werden.

(...)

Den ganzen Text hier lesen

Komplett zu lesen in der Druckausgabe der Zeitung. Sie können die Zeitung „Jüdische Rundschau“ hier abonnieren oder hier ein Probeexemplar bestellen.

Brief an die Redaktion schreiben

Email This Page