Oktober 8, 2014 – 14 Tishri 5775
Ehrengrab für Ex-Neonazi

image

Manfred Plöckinger, der Juni-Aufstand 1953 und die NPD 

(Auszug aus dem Text:)

Von Anton Maegerle

Manfred Plöckinger (1932–2002) war aktiver Teilnehmer am Juni-Aufstand 1953 in der Hauptstadt der DDR. Später verkehrte der militante DDR-Hasser in Westberliner NPD- und Neonazi-Kreisen. Sein Name findet sich deshalb in einemm erfassungsschutzbericht des Bundes. Trotz seiner rechtsextremen Umtriebe ruhen die sterblichen Überreste von Plöckinger in einem Ehrengrab (!) der Stadt Berlin. Ein berühmt gewordenes Foto zeigt den damals 21-Jährigen Bauarbeiter der Ostberliner Stalinallee hinter schwarzrot-goldenen Fahnen am Brandenburger Tor beim ersten antistalinistischen Aufstand in der DDR am 17. Juni 1953.

(...)

Den ganzen Text hier lesen

Komplett zu lesen in der Druckausgabe der Zeitung. Sie können die Zeitung „Jüdische Rundschau“ hier abonnieren oder hier ein Probeexemplar bestellen.

Brief an die Redaktion schreiben

Email This Page