November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775
Die nationalistisch-orthodoxe Rechte in Rumänien

image

Die rechtsextreme Bewegung Noua Dreapta (ND, Neue Rechte) agitiert gegen religiöse, nationale und sexuelle Minderheiten in Rumänien 

(Auszug aus dem Text:)

Von Anton Maegerle

Offiziell registriert ist die gegen 2.000 Mitglieder zählende nationalistisch-orthodoxe Organisation seit dem Jahr 2000. Noua Dreapta rekrutiert sich vorwiegend aus der Studentenschaft. Der sonntägliche Kirchgang ist absolute Pflicht, das vermeintliche Ideal der traditionellen Familie wird gepflegt. Geführt wird ein »unerbittlicher Kampf für die Erweckung des öffentlichen Bewusstseins«. Parteien werden als »korrupt« beschimpft, die »keine Rücksicht auf das Nationalinteresse « nehmen, »schlechte Gesetze« erlassen und den »Diebstahl von öffentlichen Geldern« betreiben.

(...)

Den ganzen Text hier lesen

Komplett zu lesen in der Druckausgabe der Zeitung. Sie können die Zeitung „Jüdische Rundschau“ hier abonnieren oder hier ein Probeexemplar bestellen.

Brief an die Redaktion schreiben

Email This Page