März 5, 2015 – 14 Adar 5775
Chaya, die (Wiederbe-) Siedlerin

image

Eine junge Frau aus Köln kämpft gegen Vorurteile  

Chaya Tal wurde 1991 in St. Petersburg geboren und wanderte später mit ihrer Familie nach Köln-Chorweiler aus. Dort machte sie ihr Abitur, um anschließend für den Armeedienst nach Israel auszuwandern, wo sie bei der IDF-Pressestelle in Jerusalem arbeitete. In ihrem neuangebrochenen Zivilistenleben lebt sie nun im Westjordanland und schreibt in ihrem deutschsprachigen Blog „Ich, die Siedlerin“ über ihr Leben und gegen Vorurteile.

Der „Jüdischen Rundschau“ gibt sie Einblicke in ihr Leben.

Komplett zu lesen in der Druck- oder Onlineausgabe der Zeitung. Sie können die Zeitung „Jüdische Rundschau“ hier für 39 Euro im Papierform abonnieren oder hier ein Onlinezugang zu den 12 Ausgaben für 33 Euro kaufen.


Sie können auch diesen Artikel komplett lesen, wenn Sie die aktuelle Ausgabe der "Jüdischen Rundschau" jetzt online für 3 Euro statt 3,70 Euro am Kiosk kaufen.

Brief an die Redaktion schreiben

Email This Page