Wissen

image

August 7, 2014 – 11 Av 5774

«Ich kann das besser als Mama!»

Zum Lauder E-Learning Sabbaton kamen Familien aus ganz Deutschland 

«Zuerst war ich ein wenig unsicher», sagt eine junge Mutter und lächelt verlegen. «So viele Leute, die wir zuerst ja gar nicht kannten. Und die Morot – also die Lehrerinnen – sahen auch irgendwie ganz anders aus.» Sie überlegt einen Augenblick, bis sie das richtige Wort findet: «Lebendig!» Ihr Sohn ist einer der jüngeren Teilnehmer

Juli 3, 2014 – 5 Tammuz 5774

Lernen am authentischen Ort

Die Moses Mendelssohn Akademie in Halberstadt bietet historische Spurensuche, pädagogische Programme, Fortbildungsseminare und Zeitzeugengespräche 

Halberstadt, traditionsreiche Bischofs- und Handelsstadt am Rande des Harzes, besaß über Jahrhunderte hinweg eine der größten und bedeutendsten jüdischen Gemeinden in Deutschland. Seit dem 17. Jahrhundert wuchs hier eine organische Gemeinschaft mit starkem Zusammenhalt und großer Liebe...

Juli 3, 2014 – 5 Tammuz 5774

«Weiblicher Blick» auf Israels Aufbau

Studien am Moses Mendelssohn Zentrum: Die Historikerin Ines Sonder erforscht Architektinnen aus der dritten Alijah 

Immer wenn Ines Sonder, Kunsthistorikerin, Israelwissenschaftlerin und Forscherin am Moses Mendelssohn Zentrum Potsdam, über die so genannte dritte Alija (Einwanderungswelle) nach Palästina doziert, ist ihr ein gut gefülltes studentisches Seminar sicher. Besagte dritte Einwanderungswelle von zionistischen Siedlungspionieren,...

Juli 3, 2014 – 5 Tammuz 5774

«Zu viel» Kritik am Reformator?

Extrem di erente Benotungen für eine Masterarbeit an der Humboldt-Universität Berlin geben Rätsel auf 

Im Studiengang «Religion und Kultur» an der Humboldt-Universität Berlin schrieb die Studentin Luise Mohnhaupt ihre Abschlussarbeit zum  ema «Antijudaismus als Herausforderung an die evangelische  eologie». Die Bewertungen bewegten sich zwischen 1,0 und 4,0. Eine Gerichtsverhandlung...

Juli 3, 2014 – 5 Tammuz 5774

Gefährliche Ressentiments der Mitte

Die Berliner Professorin Monika Schwarz-Friesel über Hass-Mails und gebildeten Antisemitismus als Herausforderung an die deutsche Gesellschaft 

Frau Professor Schwarz-Friesel, in Ihren jüngsten beiden Publikationen – «Aktueller Antisemismus – eine Phänomen der Mitte» und «Die Sprache der judenfeindschaft im 21. Jahrhundert» kommen Sie zu schockierenden Ergebnissen. Es sind Ergebnisse, die sich aus der Analyse...

Page 6 of 6 1 2 3 4 5 6