Wissen

image

März 3, 2017 – 5 Adar 5777

Judenspanisch: die bedrohte Sprache der Sepharden

Von der Geschichte der „südlichen Schwester“ des Jiddischen  

Von Isabelle Rondinone 1492 – Kolumbus bricht mit drei Schiffen nach Westen auf und betritt den amerikanischen Kontinent. Auch wenn heute hinlänglich bekannt ist, dass Kolumbus weder zum ersten Mal den Atlantik überquert, noch Amerika entdeckt hat, gilt dieses Jahr bis heute als Zäsur zwischen Mittelalter und Neuzeit. Ein ruhmreiches Jahr also? Aus Sicht des

März 3, 2017 – 5 Adar 5777

Gertrud Marx – die „Anti-Miegel“

Eine fast vergessene ostpreußisch-jüdische Dichterin dem Vergessen entreißen  

Von Victor Schapiro Die jüdische Eschatologie (die Lehre vom Weltuntergang) ist sehr optimistisch – die Juden glauben an die Auferstehung Gestorbener am Ende der Zeiten. Alle sollen vom Staube auferstehen, und je näher ihre Leichen am wiederaufgebauten...

März 3, 2017 – 5 Adar 5777

Silicon Wadi – Gründerparadies Israel

Wie die Start-Up Nation ihr einzigartiges Potenzial auf dem Weltmarkt nutzt  

Von Melissa Kaiser Wenn Menschen an Israel denken, werden zurecht sofort Assoziationen mit der unglaublich vielfältigen und lebhaften Kultur des Landes wach. Seltener allerdings rückt das israelische Hightechparadies „Silicon Wadi“ ins Blickfeld. Dieses nimmt jedoch im internationalen...

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

Ganz normal: Leben mit dem Schajtel

Warum ich die jüdische Frauen-Perücke trage  

von Miriam Magall Den meisten, auch Nichtjuden, ist das Bild des frommen Juden mit einer Kopfbedeckung wohlbekannt. Zu Hause und in Israel, auch auf der Straße trägt er eine Kippa, ein rundes Käppchen, auf Jiddisch auch Jarmulke...

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

Die absurde Rechtfertigung islamischen Terrors mit den Kreuzzügen

732 griffen Moslems Westeuropa an, erst 1095 begann der erste Kreuzzug  

Von Gerd Buurmann Jedes Mal, wenn wir im Westen mit der Brutalität des „Islamischen Staats“ konfrontiert werden, mit den Massenexekutionen, den Enthauptungen, durchgeführt mit Schlachtermessern, den öffentlichen Verbrennungen von lebenden Menschen, dem Werfen von Homosexuellen von Hochhausdächern,...

Januar 6, 2017 – 8 Tevet 5777

Aus dem Atelier in den Untergang

Jüdische Modeunternehmer am Hausvogteiplatz in den 30er Jahren  

Von Valerie Herberg Hausvogteiplatz, Berlin-Mitte: Wo heute das Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz (BMJV) seinen Sitz hat, lag in den 1930er Jahren das Epizentrum der deutschen Modebranche. Viele auch international bekannte jüdische Konfektionäre hatten dort ihre Geschäfte,...

Dezember 13, 2016 – 13 Kislev 5777

Wie ein deutscher Jude Häuptling eines Indianer-Stammes wurde

Von der bewegten Geschichte der Juden im Wilden Westen  

Von Michael Selutin („Israel heute“ / aish.com) Im frühen 19. Jahrhundert war der Wilde Westen Amerikas auch die Heimat vieler Juden. Es müssen mehr als 230.000 gewesen sein. Sie gehörten zu den mutigsten Pionieren und haben das...

Dezember 13, 2016 – 13 Kislev 5777

„Fartaitscht un farbesert“: Die Falsch-Übersetzungen des Martin Luther

Martin Luther machte Fehler bei seiner Bibel-Übersetzung, die bis heute nachwirken.  

Von Miriam Magall Wenn von Martin Luther (1483—1546) die Rede ist, denken die meisten an den herausragenden Bibel-Übersetzer, wenige andere dagegen an seine unsäglichen Schmähungen gegen die Juden. Wie Luther das geworden ist, was er war, ist...

November 3, 2016 – 2 Heshvan 5777

60 Jahre danach: Der Sinai-Krieg 1956

Wie sich Israel aus der Umzingelung befreite  

Von Johannes Kaufmann Am 29. Oktober 1956, also heute vor 60 Jahren, sprang ein Bataillon von Ariel Scharons Fallschirmjäger-Brigade über dem östlichen Zugang zum Mitla-Paß auf dem Sinai ab und eröffnete damit „Mivza Kadesch“ (Operation Kadesch) gegen...

November 3, 2016 – 2 Heshvan 5777

Das Diamanten-Schtetl

Im belgischen Antwerpen gibt es eines der ganz wenigen jüdisch-orthodoxen Viertel Europas  

Von Michael Groys Welche Orte auf der Welt kommen einem als erstes in den Sinn, wenn man an chassidische Männer in schwarzen Kaftans, Gehröcken und mit Schläfenlocken denkt? Vermutlich ist es das berühmt-berüchtigte ultraorthodoxe Viertel Mea Schearim...

Page 1 of 6 1 2 3 4 5 6