Wissen

image

April 6, 2018 – 21 Nisan 5778

Baruch de Spinoza, der jüdische Pantheist

Porträt eines der bekanntesten Philosophen der Weltgeschichte 

Von Karin Hepperle „Mit der Zustimmung des heiligen Gottes und mit der Zustimmung dieser ganzen Kehlila Kadoscha. (…) Verflucht sei er am Tage und verflucht sei er in der Nacht. Verflucht sei er, wenn er sich niederlegt, und verflucht sei er, wenn er aufsteht.“ Am 27. Juli 1656 verstieß der Amsterdamer Synagogenvorstand offiziell Baruch de

Oktober 6, 2017 – 16 Tishri 5778

Die letzte Etappe zur Freiheit

Erlebnisse in den englischen Internierungslagern für jüdische Flüchtlinge auf Zypern  

Von Tal Leder In Internierungslagern auf Zypern wurden nach dem Zweiten Weltkrieg hauptsächlich jüdische Überlebende des Holocaust von der britischen Regierung festgehalten, die illegal nach Palästina einzuwandern wollten. Von August 1946 bis Januar 1949 gab es dort...

Oktober 6, 2017 – 16 Tishri 5778

Weder Adam noch Noah, weder Abraham noch Mose, weder David noch Jesus waren Moslems


Der absurde Versuch des Islams die alten Gestalten der Bibel für sich zu beanspruchen  

Von Laila Mirzo Jeder Mensch kommt als Moslem auf die Welt. Sie, ich, ja sogar der Papst und natürlich auch alle Rabbiner. Jeder ist von Geburt an Moslem, bis es die Eltern gründlich vermasseln, indem sie uns...

Mai 5, 2017 – 9 Iyyar 5777

Keine Pizza und Pasta zu Pessach

Meine Reise ins jüdische Italien  

Von Miriam Magall Mein ganzes Leben lang habe ich mich bemüht, über Pessach zu verreisen – stets an einen Ort, an dem ich sowohl von allen mühseligen Pessach-Vorbereitungen befreit bin, als auch zwei möglichst schöne und angenehme...

Mai 5, 2017 – 9 Iyyar 5777

Das karäische Geheimnis Peters des Großen

War der berühmte russische Zar jüdischer Abstammung?  

Von Edgar Seibel Er zählt zu den schillerndsten Persönlichkeiten in der Geschichte der russischen Zarendynastie. Doch Peter I. der Große von Russland war mehr als nur der Gründer Sankt Petersburgs, begnadeter Kriegsherr und Europäisierer seines Reichs: Auch...

März 31, 2017 – 4 Nisan 5777

Russisch – Jüdisch – Unbekannt: Die Subbotniki

Als sich russische Bauern vom Christentum ab- und dem Judentum zuwandten  

Von Edgar Seibel Noch heute lebt in Osteuropa eine Minderheit, die umstrittener nicht sein kann: Die religiöse Gruppe der Subbotniki. Im Russischen Reich und während des Zweiten Weltkrieges als jüdische Bewegung verfolgt, entstammen sie russischen Bauern, die...

März 3, 2017 – 5 Adar 5777

Judenspanisch: die bedrohte Sprache der Sepharden

Von der Geschichte der „südlichen Schwester“ des Jiddischen  

Von Isabelle Rondinone 1492 – Kolumbus bricht mit drei Schiffen nach Westen auf und betritt den amerikanischen Kontinent. Auch wenn heute hinlänglich bekannt ist, dass Kolumbus weder zum ersten Mal den Atlantik überquert, noch Amerika entdeckt hat,...

März 3, 2017 – 5 Adar 5777

Gertrud Marx – die „Anti-Miegel“

Eine fast vergessene ostpreußisch-jüdische Dichterin dem Vergessen entreißen  

Von Victor Schapiro Die jüdische Eschatologie (die Lehre vom Weltuntergang) ist sehr optimistisch – die Juden glauben an die Auferstehung Gestorbener am Ende der Zeiten. Alle sollen vom Staube auferstehen, und je näher ihre Leichen am wiederaufgebauten...

März 3, 2017 – 5 Adar 5777

Silicon Wadi – Gründerparadies Israel

Wie die Start-Up Nation ihr einzigartiges Potenzial auf dem Weltmarkt nutzt  

Von Melissa Kaiser Wenn Menschen an Israel denken, werden zurecht sofort Assoziationen mit der unglaublich vielfältigen und lebhaften Kultur des Landes wach. Seltener allerdings rückt das israelische Hightechparadies „Silicon Wadi“ ins Blickfeld. Dieses nimmt jedoch im internationalen...

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

Ganz normal: Leben mit dem Schajtel

Warum ich die jüdische Frauen-Perücke trage  

von Miriam Magall Den meisten, auch Nichtjuden, ist das Bild des frommen Juden mit einer Kopfbedeckung wohlbekannt. Zu Hause und in Israel, auch auf der Straße trägt er eine Kippa, ein rundes Käppchen, auf Jiddisch auch Jarmulke...

Page 1 of 7 1 2 3 4 5 6 7