Welt

image

Januar 11, 2019 – 5 Shevat 5779

Trachten-Mummenschanz im US-Kongress

Der neueste Streich des arabischen Geschichtsrevisionismus ist die Erfindung einer angeblich „palästinensischen“ Tracht aus „vorbiblischer“ Zeit  

Von Tina Adcock (Mena Watch) Die frisch gewählte amerikanische Kongressabgeordnete Rashida Tlaib gab bekannt, dass sie anlässlich ihrer Vereidigungszeremonie im Januar ein traditionelles „palästinensisches“ Gewand tragen werde. Ihre Vorfahren haben „palästinensisch“-arabische Wurzeln, ihre Mutter stammt aus dem Dorf Beit Ur al-Fauqa in der Nähe von Ramallah und ihr Vater wurde in Beit Hanina in Jerusalem

Januar 11, 2019 – 5 Shevat 5779

Die UNO will die Terror-Organisation Hamas nicht verurteilen

Nikki Haley führt der Weltöffentlichkeit in einem letzten Akt vor ihrem Rückzug die ganze Verkommenheit der UNO vor Augen  

Von Dr. Nikoline Hansen Es war ein Abschied mit Knalleffekt. So hatte Nikki Haley es sich gewünscht – denn das Ergebnis der Abstimmung der UN-Resolution, die sie am 7. Dezember 2018 in der UN-Vollversammlung einbrachte, war absehbar...

Januar 11, 2019 – 5 Shevat 5779

Islamischer Anschlag in Straßburg: Niemand ist mehr „Je suis“!

Drei Jahre nach „Charlie Hebdo“ hat sich West-Europa an den Terror gewöhnt  

Von Alexander Will Erinnert sich noch jemand? Es gab einmal „Je suis Charlie!“. Es gab „Je suis Nice“, „Je suis Paris“ und „Je suis Bruxelles“. In den Sozialen Medien waren diese Sätze als Hashtags allgegenwärtig. Millionen ersetzen...

Januar 11, 2019 – 5 Shevat 5779

Wieder auf gepackten Koffern

Wegen des zunehmenden Antisemitismus fürchten junge Juden um ihre Zukunft in Deutschland.

 

Es ist gar nicht so lange her, da hieß es noch vonseiten deutsch-jüdischer Verbände, Institutionen und Gemeinden, dass man endlich in Deutschland angekommen sei. Zum ersten Mal seit 1945 sitze man im Land der Täter nicht mehr...

Dezember 7, 2018 – 29 Kislev 5779

Brasilien verlegt die Botschaft nach Jerusalem

Der neue Präsident des südamerikanischen Riesenstaates, Jair Bolsonaro, ist ein Freund Israels und des jüdischen Volkes  

Von Herb Keinon (Jerusalem Post) Brasilien hat sich entschieden seine Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, wie der neugewählte Präsident Bolsonaro auf seiner Facebook-Seite bekanntgab. Somit verschwendet er keine Zeit, um seine Wahlversprechen in die Tat umzusetzen. „Wie...

Dezember 7, 2018 – 29 Kislev 5779

Sympathiebeweise für die Verteidigungsarmee des jüdischen Staates Israel

Die „Friends of the Israel Defense Forces“ sammeln bei einer Spendengala mit viel Hollywood-Prominenz die Rekordsumme von 60 Millionen Euro für die Zahal  

Von Stefan Frank Die Rekordsumme von 60 Millionen US-Dollar hat der westliche Zweig der amerikanischen Organisation „Friends of the Israel Defense Forces“ (FIDF) bei seiner diesjährigen Spendengala gesammelt, die am 1. November im Hotel Beverly Hilton in...

Dezember 7, 2018 – 29 Kislev 5779

Der verkannte Imperialismus nicht-westlicher Staaten

Der Iran hat eine lange Tradition der Landnahme und des Sklavenhandels – doch auch sein aktueller Imperialismus wird durch westliche Akteure relativiert  

Von Anastasia Iosseliani Am 5. April 2018 publizierte der Politikwissenschaftler Hillel Frisch, Professor an der Bar-Ilan-Universität und leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter am Begin-Sadat-Zentrum für strategische Studien, einen Artikel in der amerikanisch-jüdischen Wochenzeitung „Algemeiner“, der dem Imperialismus der Islamischen...

Dezember 7, 2018 – 29 Kislev 5779

USA: Pro-jüdische Privatinitiative eines Ex-Moslem

Ein iranischer Asylbewerber sammelt eine Million US-Dollar für die Pittsburgher Synagoge  

Von Josefin Dolsten (www.audiatur-online.ch) Khashayar „Shay“ Khatiri beansprucht ungern die ganze Ehre für das von ihm gesammelte Geld für die Synagoge in Pittsburgh, in der letzten Monat eine Schießerei stattfand, für sich. „Es ist nicht meine Spendenaktion“,...

Dezember 7, 2018 – 29 Kislev 5779

Australien vs. Malaysia

Australiens Finanzminister verwahrt sich gegen die Drohungen des malaysischen Präsidenten in Sachen der Botschaftsverlegung nach Jerusalem  

Von Israellycool Der Finanzminister von Australien, Josh Frydenberg, kritisiert den antisemitischen malaysischen Premierminister Mahathir Mohamad, nachdem dieser zuvor dem Down Under-Land wegen einer möglichen Botschaftsverlegung nach Jerusalem gedroht hatte. Bloomberg schreibt dazu: «Einer der führenden Politiker Australiens...

Dezember 7, 2018 – 29 Kislev 5779

Die Legende vom „soften Islam“ Südostasiens

Malaysias offen antisemitischer Staatschef wird mit allen Ehren in Großbritannien empfangen  

Von Anastasia Iosseliani Unter den Meldungen, die in den letzten Wochen nur Juden und Menschen, die sich für Menschenrechte in Südostasien einsetzen, gekümmert haben, war auch der Besuch des berühmt-berüchtigten Antisemiten und Premierministers von Malaysia im Vereinigten...

Page 4 of 40 1 2 3 4 5 6 7 8 9 40