Welt

image

Mai 13, 2015 – 24 Iyyar 5775

100 Jahre Völkermord an den Armeniern 1915

Jüdische Autoren retteten die Ermordeten vor dem Vergessen  

Von Manuel Gogos „Alle haben die Todeskolonnen gesehen. Und trotzdem wollen sie nichts begreifen. – Sie glauben nicht, dass ihr imstande seid, ein ganzes Volk auszurotten. Sie wissen nicht, dass es nur der Vorgeschmack ist von dem, was sie wirklich erwartet. – Du sprichst von der endgültigen Lösung? – Davon spreche ich.“ Es scheint eindeutig,

Mai 13, 2015 – 24 Iyyar 5775

Zu Gast beim armenischen Botschafter

Einen Völkermord sollte man auch Völkermord nennen: Bundestag schafft es wieder nicht  

Ashot Smbatyan ist der Botschafter der Republik Armenien in Deutschland. Ende 2014 übernahm er die Leitung der diplomatischen Mission Armeniens in der Bundesrepublik. Smbatyan wurde in der früheren Sowjetrepublik Armenien geboren, studierte zunächst Mathematik, später Volkswirtschaft und...

Mai 13, 2015 – 24 Iyyar 5775

Ein besseres Abkommen, härtere Sanktionen oder militärisches Eingreifen?

Zu den Weichenstellungen bei den Verhandlungen über die iranische Atomaufrüstung  

Von Klaus Faber Neuerdings (10. April) beschreibt der US-Verteidigungsminister Carter in Abstimmung mit seinem Präsidenten die bunkerbrechenden Waffen, die für eine nicht auszuschließende militärische Auseinandersetzung mit dem Iran u. a. zur Zerstörung der unterirdischen iranischen Atomanlage in...

Mai 13, 2015 – 24 Iyyar 5775

Eigentlich begann es schon 1894

Alle reden davon: Die Türken haben 1,5 Millionen Armenier ermordet. Der Papst spricht es aus und wird deswegen wie automatisch von dem Re-Islamisierer Erdogan angegangen. Internationale Diaspora-Armenier wie Kim Kardashian oder die Band „System of a Down“...

Mai 13, 2015 – 24 Iyyar 5775

Zwischenstopp Istanbul

Erlebnisse in der neutralen Türkei während des Zweiten Weltkrieges  

Von Karl Pfeifer (...) Ich war mächtig stolz, als ich am ersten Schultag im September 1939 allein zum jüdischen Gymnasium in Budapest gehen durfte. Kaum war ich in die Nähe des Gymnasiums gelangt, als mich Schüler einer...

Mai 13, 2015 – 24 Iyyar 5775

Katar – die freigiebige Diktatur

Geld für Islamismus, Volkswagen, Hamas, Münchener Moschee, Weltmeisterschaft …  

Von Jerome Lombard Ein Parlament gibt es nicht. Menschenrechte werden konsequent missachtet. Gastarbeiter leben häufig wie Sklaven. Homosexualität ist verboten. Alles Recht basiert auf der islamischen Scharia-Gesetzgebung. Katar hat weniger Staatsbürger als die Ruhrpott-Metropole Bochum Einwohner hat....

Mai 13, 2015 – 24 Iyyar 5775

Eine aktuelle Geschichte aus dem Mittelater

Portugal ist jetzt das zweite Land neben Israel, das speziell Juden ein „Rückkehrrecht“ einräumt  

Von Kevin Zdiara Mit der Veröffentlichung des Gesetzes 30A/2015 am 27. Februar 2015 im Amtsblatt ist in Portugal ein Prozess zum Abschluss gekommen, der es zukünftig den Nachfahren der während der Inquisition vertriebenen sephardischen Juden erlaubt, die...

Mai 13, 2015 – 24 Iyyar 5775

Der Terror und die Spaßgesellschaft (zweiter Teil)

Arabisch-„palästinensisch“ fing es an, global-islamisch geht es weiter (zweiter Teil der Serie) Von Michael Guttmann Die Palästinenser können für sich den traurigen Ruhm beanspruchen, die Pioniere der Luftpiraterie zu sein. In dieser Zeit ist auch ihre Zusammenarbeit...

April 2, 2015 – 13 Nisan 5775

Es wird schlimmer statt besser

Der Antisemitismus nimmt zu – vor allem in einer Gruppe  

Von Monika Winter (…) Al-Aqsa-TV, der Sender der Hamas trägt zur Radikalisierung von Muslimen in Deutschland bei und hat sich bereits seit 2006 zur Aufgabe gemacht auch den Hass auf Juden in die Herzen der Kinder zu...

April 2, 2015 – 13 Nisan 5775

Gratulation zur Wahl, Machmud Abbas!

Von Nathan Warszawski Wer gegen Antisemitismus ist, muss auch gegen Islamophobie sein! Aus Gründen der politischen Korrektheit geht es deshalb nicht an, dass nur Benjamin Netanjahu zu seinem Sieg zu den israelischen Parlamentswahlen beglückwünscht wird. Schließlich beherrscht...

Page 33 of 35 1 28 29 30 31 32 33 34 35