Welt

image

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Anknüpfung an die deutsch-jüdische Geschichte

Interview zum neuen jüdischen Leben in Kaliningrad/Königsberg  

Um 1700 wurde die jüdische Gemeinde zu Königsberg gegründet. Ihre Blütezeit erreichte sie im deutschen Kaiserreich mit etwa 4.000 Mitgliedern. Doch anschließend ging es nur noch bergab. Nach dem Zweiten Weltkrieg, wo etliche ihr Leben verloren, war ihre Religion im nun kommunistisch gewordenen Königsberg/Kaliningrad ebenso verpönt wie die christliche Religion. Die Stadt trägt heute noch

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Israel und Russland – nüchtern und nützlich

Das Verhältnis konnte nach Ende der Sowjetunion nur besser werden  

Von Dmitri Stratievski Die politische Wende in Russland bot eine Chance auf Neuanfang in den komplizierten russisch-israelischen Beziehungen. Jelzin baute die letzen Barrieren für die Auswanderung nach Israel ab. Berel Lasar, der künftige Oberrabbiner Russlands, lernte Jelzin...

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Polin, eine tausendjährige Geschichte

Mehr als die Hälfte aller Juden stammen aus Polen  

Von Karl Pfeifer Die Juden brachten die aschkenasische Kultur aus dem Rheinland nach Polen. 1569 entstand Großpolen, zu dem die Ukraine, Weißrussland, Litauen und Teile Russlands gehörten (Polen war damals das größte Land Europas, sogar noch vor...

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Die Nakba der Juden

Die jüdischen Flüchtlinge wurden integriert und dafür mit internationaler Nichtbeachtung gestraft  

Von Monika Winter Zahlreiche Mythen gehören zu der arabischen Propagandamaschinerie, um Israel und den Zionismus in Verruf zu bringen. Dazu gehört auch der Mythos um den 15. Mai 1948, dem Tag nach der israelischen Unabhängigkeitserklärung, wenn die...

Juli 6, 2015 – 19 Tammuz 5775

Islam-Terror in Frankreich – Menetekel für Europa?

Von Monika Winter 26. Juni 2015: In Frankreich kam es schon wieder zu einem grausamen islamistischen Anschlag. Terroristen haben am Freitagvormittag einen Anschlag auf die Fabrik Air Products in Saint-Quentin-Fallavier, südöstlich von Lyon gelegen, verübt. Laut den...

Juli 6, 2015 – 19 Tammuz 5775

Erdogans Marsch nach Jerusalem

Der Vorreiter des Islamismus und sein langer Arm in Deutschland  

Von Mehmet Kilic MdB a.D. (Bündnis 90/Die Grünen), Vorsitzender des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates „Eroberung heißt Mekka, Eroberung heißt Sultan Saladin, heißt, in Jerusalem wieder die Fahne des Islams wehen zu lassen!“ Diesen Satz hat vor einer Million...

Juli 6, 2015 – 19 Tammuz 5775

ISIS ante portas

Der Islamische Staat klopft bereits mit Raketen an Israels Türen  

Von Uli Becker Der Islamische Staat hat Israel erreicht. Er nennt sich schon eine Weile nicht mehr „ISIS“ (bzw. auf Arabisch „Da‘asch“), da sich dieser Name auf die Gebiete des Irak und „Schams“ (Syriens, Jordaniens, Libanons und...

Juli 6, 2015 – 19 Tammuz 5775

Das eigene Grab schaufeln

Wenn schon Juden-Boykott, dann bitte mit allen Konsequenzen  

Von Marik Chasin und Jurij Perewersew Vor kurzem hat der oberste Führer des Irans, Ajatollah Ali Chamenei, beharrlich versucht, die moslemische Welt zu überzeugen, alles von den Juden Erschaffene zu boykottieren. Als Antwort auf diesen Aufruf bot...

Juli 6, 2015 – 19 Tammuz 5775

Heil Hisbollah!

Der Hitlergruß ist keineswegs aus der Mode – die Hisbollah benutzt ihn bis heute  

Von Richard Diesing Offen antisemitisch zeigt sich die Hisbollah nicht nur, indem sie den Hitlergruß benutzt. Auch Politiker der nicht als Terrororganisation geltenden Hisbollah äußern sich offen antisemitisch. Wenn überhaupt wird nur der militärische Arm der Hisbollah...

Juli 6, 2015 – 19 Tammuz 5775

Soll und Haben nach Torsten Teichmann

Wie staatlich bezahlte Journalisten ihre Konjunktive sorgsam wählen Von Claudio Casula (…) Von Terror mag auch Torsten Teichmann nicht reden, schließlich hat er das, was von Matti Friedman die „Israel Story“ genannt wird“, ebenso verinnerlicht wie die...

Page 30 of 34 1 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34