Welt

image

Dezember 4, 2015 – 22 Kislev 5776

Europas Tag der Abrechnung

Die Anbiederung hat nichts gebracht  

Von Stefan Frank Diesmal gab es kein „Wir schaffen das“. Doch dafür hatte Bundeskanzlerin Merkel nach dem Sturm des Dschihad auf Paris eine andere Botschaft für das französische Volk: „Wir weinen mit Ihnen.“ Worte, die in die Geschichte eingehen werden wie Roosevelts „a date which will live in infamy“. Dass Merkel mit ihnen weint, wird

Dezember 4, 2015 – 22 Kislev 5776

Was schreiben die arabischen Zeitungen zum Terrorismus?

Eine Presseschau  

Von Michael Guttmann Noch nie war die arabische Presse so aufgewühlt, wie nach dem Tod des syrischen Kleinkindes Ilan Kurdi, das auf dem Weg Richtung Europa an der Seite seiner Familie ertrunken ist und in Folge der...

Dezember 4, 2015 – 22 Kislev 5776

Ganz schön Anti-Israel

Die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini steht für den antiisraelischen Kurs der Union  

Von Jerome Lombard (…) Den entscheidenden Impuls gab dann ein offener Brief von 16 der 28 EU-Außenminister im April diesen Jahres. Darin fordern die Minister (Deutschlands Frank-Walter Steinmeier gehört nicht zu den Unterzeichnern) die rasche Umsetzung der...

Dezember 4, 2015 – 22 Kislev 5776

Die DITIB und die Juden

Von Nikoline Hansen Die „Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e. V.“ (türkisch „Diyanet İşleri Türk İslam Birliği” kurz: DITIB) ist ein in Deutschland aktiver Verein, der direkt dem türkischen Staat unterstellt ist. Als solcher versteht er...

Dezember 4, 2015 – 22 Kislev 5776

Die Band „Eagles of Death Metal“

Sie widerstanden dem massiven Druck der BDS-Bewegung  

Von Monty Maximilian Ott Der Schock der Ereignisse in Paris sitzt noch tief. Vor dem abgesagten Fußballspiel in Hannover wurde viel davon gesprochen, dass man gegen diesen Terror aufstehen müsse. Die Band „Eagles of Death Metal“ tut...

Dezember 4, 2015 – 22 Kislev 5776

Die verborgene Kraft des Judentums

Gedanken zu Channuka  

Von Chaya Tal Acht Tage dauert das Fest Chanukka, welches an den Sieg jüdischer Aufständischer gegen die griechische Besatzung im 2. Jahrhundert vor der Zeitrechnung, die Wiederherstellung der jüdischen Unabhängigkeit und das Aufhalten des geistigen Verschwindens der...

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

Die empathielosen Journalisten

Zu berichten, was ist, scheint viele Journalisten in Sachen Nahost zu überfordern 

von Alex Feuerherds Wenn man nur deutsche (respektive deutschsprachige*) Medien verfolgt, bekommt man wie so oft nicht einmal ansatzweise ein realistisches Bild davon, was sich derzeit im jüdischen Staat zuträgt. Seit Tagen machen sich dort vielerorts meist...

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

Wie Judenfeinde Facebook instrumentalisieren

Die erfolgreiche Löschung der populären Hass-Seite „Freiheit für Palästina2“  

Von Monty Maximilian Ott (…)Was mit den dortigen Juden geschehen soll, wird keineswegs geheimgehalten. Ein Facebooknutzer, der dank Klarnamen eindeutig zu identifizieren wäre, verfasst folgenden Beitrag in der Kommentarspalte der Seite: „Die strafe gottes wird israel und...

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

Akademiker gegen Israel

In Großbritannien rufen Professoren und Dozenten zum akademischen Boykott Israels auf  

Von Jerome Lombard (…) Ein Beispiel aus Großbritannien zeigt, dass auch Intellektuelle genauso engstirnig und geistig umnachtet sein können wie jedermann. Dort haben sich Ende Oktober 343 Akademiker verschiedenster Fachrichtungen und Universitäten aus England und Wales zusammengetan...

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

Ein Blick in die deutsche Zukunft?

Antisemitische Aggressionen in französischen Schulen  

Von Karl Pfeifer 2002 erschien in Paris das Buch „Die verlorenen Gebiete der Republik“ (Les territoires perdus de la République), in dem aggressiver Antisemitismus in den öffentlichen Schulen dokumentiert wurde. Es gab kein nennenswertes öffentliches Echo und...

Page 27 of 35 1 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 35