Religion und Ethik

image

Oktober 6, 2017 – 16 Tishri 5778

Das große Hosianna

Hoschana Rabbah – das besondere Fest am Ende von Sukkot  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Wir haben anstrengende und inspirierende Rosch Haschana und Jom Kippur hinter uns, jetzt kommen Sukkot, Schmini Atzeret und Simchas Tora. Viele werden nicht wissen, dass es noch einen besonderen Tag dazwischen gibt. Bekanntlich dauern sowohl Pessach, als auch Sukkot entsprechend der Thora sieben Tage. Und wenn der letzte, der siebente Tag

Juli 7, 2017 – 13 Tammuz 5777

Eine Gabe des Himmels

Was macht einen jüdischen Propheten aus?  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Wenn wir an einen Propheten denken, stellen wir uns normalerweise einen alten Greis mit langem weißen Bart vor, der mit merkwürdigen und geheimnisvollen Reden schlimme Dinge prophezeit.  Doch wie sieht eigentlich das Judentum...

Mai 5, 2017 – 9 Iyyar 5777

Ein Haus für G’tt bauen

Warum die Menschen die Thora brauchen  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Wenn man an die jüdischen Feiertage denkt, ist das Schawuot-Fest in vielen Hinsichten einzigartig. Man muss nicht wegen Gesäuertem das Haus auf den Kopf stellen wie vor Pessach, man muss keine Laubhütte bauen...

März 31, 2017 – 4 Nisan 5777


Durch Aktivität und Handeln zu Gott finden

Seine spirituellen und theologischen Eigenheiten machen den Chassidismus so erfolgreich.  

Von Isabelle Rondinone
 Wenn Chassidim beten, sitzen sie nicht still. Sie singen und tanzen, mindestens aber schunkeln und wiegen sie sich zu religiösen Liedern und Melodien. Zum einen sind Tanz und Gesang eine Art, den Eifer und...

März 31, 2017 – 4 Nisan 5777

Wer hat Angst vor der Nacht?

Der Exodus aus den Augen der Ägypter (Teil 1)  

Von Ulrich Jakov Becker „Von Generation zu Genration ist ein Jeder verpflichtet sich vorzustellen, er selbst wäre aus Ägypten ausgezogen“, werden wir bald wieder, munter um den Tisch sitzend - oder lehnend, in unserer Pessach-Aggada lesen. Die...

März 31, 2017 – 4 Nisan 5777

Der Weckruf auf der Party

Wir müssen uns auf die wichtigen Dinge im Leben konzentrieren.  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Wenn wir an Pessach denken, ist Pessach-Seder, neben dem Matza-Essen und dem Verbot des Chametz (Gesäuertes) eines seiner Hauptmerkmale. Doch wozu brauchen wir den Seder? Warum müssen wir jedes Jahr aufs Neue die...

März 31, 2017 – 4 Nisan 5777

BtJ Match – das deutsche Dating-Portal für traditionelle Juden

Hintergründe zur Idee und zu den Machern  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Es war eine ganz gewöhnliche Hochzeit in Israel, bei der hunderte Gäste anwesend sind und man plötzlich die Bekannte trifft, die man lange nicht mehr gesehen hat. Bei dieser Gelegenheit trafen sich Rav...

März 3, 2017 – 5 Adar 5777

Was verbirgt die Purim-Maske?

Vom Wein und den Verkleidungen  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Wenn man das Purim-Fest betrachtet, kommt es manchen sehr komisch vor: kaum Gebete, das Wein-Trinken bis zum Umfallen, das Verkleiden, als ob es ein Karneval wäre. Was ist die Idee dahinter? Die merkwürdigen...

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

BtJ – ein Verein für die Zukunft

Der Bund traditioneller Juden im Porträt  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Der regionale Schabbaton für Bayern, der vom Bund der traditionellen Juden in Deutschland (BtJ) veranstaltet wurde, fand im Januar im Würzburger Gemeindehaus „Schalom Europa“ statt. Und auch diese Veranstaltung des BtJ war ein...

Januar 6, 2017 – 8 Tevet 5777

Mame Rochel

Warum ist das Grab Rachels bei Betlehem für die Juden so wichtig?  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Wir leben zurzeit in einer Welt, in der nichts mehr selbstverständlich ist. Als im Jahre 2010 die UNESCO Kewer Rachel (das Grab von unserer Vormutter Rachel), das sich nicht weit von Beit Lechem...

Page 1 of 3 1 2 3