Politik

image

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Anknüpfung an die deutsch-jüdische Geschichte

Interview zum neuen jüdischen Leben in Kaliningrad/Königsberg  

Um 1700 wurde die jüdische Gemeinde zu Königsberg gegründet. Ihre Blütezeit erreichte sie im deutschen Kaiserreich mit etwa 4.000 Mitgliedern. Doch anschließend ging es nur noch bergab. Nach dem Zweiten Weltkrieg, wo etliche ihr Leben verloren, war ihre Religion im nun kommunistisch gewordenen Königsberg/Kaliningrad ebenso verpönt wie die christliche Religion. Die Stadt trägt heute noch

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Israel und Russland – nüchtern und nützlich

Das Verhältnis konnte nach Ende der Sowjetunion nur besser werden  

Von Dmitri Stratievski Die politische Wende in Russland bot eine Chance auf Neuanfang in den komplizierten russisch-israelischen Beziehungen. Jelzin baute die letzen Barrieren für die Auswanderung nach Israel ab. Berel Lasar, der künftige Oberrabbiner Russlands, lernte Jelzin...

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Polin, eine tausendjährige Geschichte

Mehr als die Hälfte aller Juden stammen aus Polen  

Von Karl Pfeifer Die Juden brachten die aschkenasische Kultur aus dem Rheinland nach Polen. 1569 entstand Großpolen, zu dem die Ukraine, Weißrussland, Litauen und Teile Russlands gehörten (Polen war damals das größte Land Europas, sogar noch vor...

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Die Nakba der Juden

Die jüdischen Flüchtlinge wurden integriert und dafür mit internationaler Nichtbeachtung gestraft  

Von Monika Winter Zahlreiche Mythen gehören zu der arabischen Propagandamaschinerie, um Israel und den Zionismus in Verruf zu bringen. Dazu gehört auch der Mythos um den 15. Mai 1948, dem Tag nach der israelischen Unabhängigkeitserklärung, wenn die...

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Das „Flüchtlingsmädchen“, das kein Flüchtling ist

Von den einzigen Menschen der Welt, die den Status „Flüchtling“ vererben können  

Von Emanuel Abrahamson Im Video zu sehen: ein kleines Mädchen, ein paar Mitschüler, ein Moderator und die Bundeskanzlerin. Das Mädchen schildert eine dramatische Geschichte und beginnt zu weinen. Die Regierungschefin geht auf das Mädchen zu und streichelt...

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Der Al-Quds-Tag in der West-Berliner Innenstadt

Die „Jüdische Rundschau“ blieb bis zum Platzverweis  

Von Christian Löper Um es vorweg zu nehmen: Die zumeist schiitischen Al-Quds-Tag-Teilnehmer waren nicht in der Mehrheit. Fast genauso viele Pro- wie Anti-Israel-Demonstranten machten sich am warmen 11. Juli auf den Weg durch die West-Berliner Innenstadt. Die...

August 7, 2015 – 22 Av 5775

„Einen solchen Freund findet man nur ganz selten“

Ein Nachruf auf Philipp Mißfelder  

Von Monty Maximilian Ott Ein Mensch stirbt und viele wissen nicht, wie sie das, was sie fühlen, in Worte ver- packen sollen. Kein Wort, kein Laut, ver- mag auszudrücken, welche Bedeutung ein Mensch eingenommen hat. In großer...

August 7, 2015 – 22 Av 5775

„Krieg oder Frieden“ oder der Untergang des Abendlandes

Deutschland wird extremer Von Atilla Teri „Ja wo samma denn?“ – für meine lieben Freunde oberhalb des „Weißwurstäquators“: „Wo sind wir Zuhause?“ Die Frage stelle ich mir immer öfters. Als „Zuagroaste“ (Zugereister) fühle ich mich an sich bis...

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Andacht in Horb gegen Israel

„Nahost-Fachleute“ aus dem Schwarzwald gegen das „Bauwerk der Gewalt“  

Von Monika Winter Horb am Neckar ist eine Stadt im Südwesten des Bundeslandes Baden-Württemberg, eine große Kreisstadt und das Tor zum Schwarzwald. Die Stadt liegt in einer Höhe von etwas über 400 Metern. Die gesamte Altstadt befindet...

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Harmoniesucht als Feigenblatt?

Wenn Wahrheiten geopfert werden  

Von Daniel Sieveke Vorsitzender des Innenausschusses im Landtag Nordrhein-Westfalen (...) Worum ging es? In Kürze: Im August 2014 gab es wie vielerorts in Deutschland, auch in Paderborn, eine Demonstration von Palästinensern in Zusammenarbeit mit verschiedenen anderen Vereinen...

Page 3 of 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9