Politik

image

August 7, 2014 – 11 Av 5774

Was ist falsch an Rotary Clubs?

Alexander Yakobson, Professor für Geschichte an der Hebräischen Universität Jerusalem, über den Gaza-Krieg, die Ideologie der Hamas und darüber, was es heisst, ein «guter» Zionist zu sein 

Wie bewerten Sie die gegenwärtige Lage für Israel, wie sehen Sie den Krieg in Gaza? Nun, ich glaube, es ist für alle Menschen, für die allermeisten ehrlichen Menschen, offensichtlich, dass Netanjahu diesen Kriegseinsatz nicht gewollt hat. Was immer man sonst von seiner Politik allgemein hält, und ich bin kein Anhänger seiner Regierung, hier muss man

August 7, 2014 – 11 Av 5774

Grüne Nazis?–Antisemitische Pogromstimmung in Europa

Antijüdische Hetze in Deutschland – aber im Nahen Osten steht Ägypten auf der Seite Israels im Kampf gegen die Hamas 

(Auszug aus dem Text:) Die Juden in Europa sind wieder in Gefahr. In einem ungewöhnlichen Schritt appellierte der Leiter der Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem, Avner Shalev, Ende Juli an die Weltpolitik und nament- lich an...

August 7, 2014 – 11 Av 5774

«Um elf geht die Bombe hoch!»

Der NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe offenbart neben lange unterschätztem Rechtsterrorismus auch einen perfiden Antisemitismus des Nazi-Trios 

Im Sitzungssaal A 101 des Münchner Oberlandesgerichts verhandelt der 6. Strafsenat seit dem 6. Mai 2013 gegen die 39-jährige Beate Zschäpe wegen Mordes, versuchten Mordes, Mittäterschaft bei bewaffneten Raubüberfällen, schwerer Brandstiftung und einem weiteren versuchten Mord an...

August 7, 2014 – 11 Av 5774

«Deswegen sind wir hier»

Ein Gespräch mit dem Siedlungsaktivisten, Juristen und Ex-Politiker Elyakim Haetzni über jüdisch-arabische Koexistenz im Westjordanland, historische Narrative und die Konsequenzen aus dem Völkerbund-Mandat von 1922 

Herr Haetzni, Sie leben seit 1972 in Kiryat Arba, in unmittelbarer Nachbarschaft zu Hebron. Sie gehören zu den bekanntesten Sprechern der Siedlerbewegung und haben hier vor Ort einiges miterlebt. Hat sich die Situation nach dem Mord an...

August 7, 2014 – 11 Av 5774

Der unermüdliche Doktor Bursuc

In Czernowitz leben nur noch vier Menschen, deren Muttersprache Jiddisch ist. Einer von ihnen zeigt bis heute ein beeindruckendes Engagement. 

Noch vor 100 Jahren war die Bukowina eine abgelegene Provinz des k.u.k.-Reichs, in deren Städten das Multikulturelle zum Alltag gehörte. Heute teilen sich dieses Gebiet die Ukraine und Rumänien, Deutsch und Jiddisch werden nicht mehr gesprochen. In...

August 7, 2014 – 11 Av 5774

Fünf vor Zwölf?

Charlotte Knobloch, die frühere Präsidentin des Zentralrats der Juden in Deutschland, ist eigentlich ein bedächtiger Mensch. Sie neigt nicht zu lauten Tönen, nicht zu Übertreibungen und auch nicht zum Alarmismus. Wenn sie also einmal deutlich wird, darf...

August 7, 2014 – 11 Av 5774

«Viel Unterstützung durch Einzelpersonen»

Nathan Gelbart, Vorsitzender von Keren Hayesod Deutschland, über Spenden und geförderte Projekte in Israel, die Berichterstattung in deutschen Medien und Zivilcourage 

Herr Gelbart, können Sie uns kurz etwas zur Geschichte und zum politischen Profil von Keren Hayesod sagen? Der Keren Hayesod – auf Deutsch «Gründungsfonds» – wurde zeitgleich mit dem völkerrechtlichen Mandat an das Vereinigte Königreich zur Gründung...

August 7, 2014 – 11 Av 5774

Engagiert bei NS-Aufarbeitung

Union Progressiver Juden ehrt Justizminister Heiko Maas mit dem Israel-Jacobson-Preis 

Bundesjustizminister Heiko Maas ist mit dem Israel-Jacobson-Preis geehrt worden. Die von der Union Progressiver Juden in Deutschland (UPJ) verliehene Auszeichnung nahm er am 24. Juli bei einer feierli- chen Zeremonie im Plenarsaal des Berliner Kammergerichts entgegen. Mit...

August 7, 2014 – 11 Av 5774

Der Mob rast

In Deutschland offenbart sich anlässlich der erneuten Eskalation im Nahost-Konflikt wieder einmal der tiefsitzende Antisemitismus. 

Wenn sich die Außenminister Frankreichs, Italiens und Deutschlands treffen, um in einer gemeinsamen Erklärung zu beteuern, «mit allen Mitteln des Rechtsstaats gegen Taten und Äußerungen» vorgehen zu wollen, «die die Grenze zu Antisemitismus» überschreiten, dann müssen dramatische...

August 7, 2014 – 11 Av 5774

Wo Ladino noch zu Hause ist

Ein Streifzug durch das jüdische Istanbul und seine verbliebenen Spuren 

Die Straßen sind klein und eng. Die Häu- ser ducken sich vor der Sonne, Handwerker und Teetrinker hocken vor ihren Türen. Keine Gegend für Touristen. Hierher sind vor mehr als 500 Jahren die Juden aus Spanien geflohen,...

Page 70 of 72 1 65 66 67 68 69 70 71 72