Politik

image

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Die Schicksalswahlen vom März

Von Ulrich W. Sahm In den Wahlkabinen der einzigen Demokratie des Nahen Ostens werden am 17. März 26 Zettel mit hebräischen Buchstaben ausliegen. Jeder Partei, die zur Wahl antritt, ist ein Buchstabe zugeordnet. Die Wähler nehmen einen Zettel der Partei, die sie wählen wollen, stecken ihn in einen Umschlag und nach Vorlage des Personalausweises dann

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Hoffnung nehmen, nicht geben

Über Kriege, die man nicht zu Ende bringt  

(...) Von Uli Becker Israel aber wählt, seinen Mördern nur so viel zu entgegnen, bis sie vorübergehend des Kämpfens müde werden und das Feuer eine Weile ruhen lassen, um sich zu rüsten, Schwachstellen Israels auswerten, neue Kriegspläne...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

In Brüssel brennt‘s

Jehuda Guttmann, Vorsitzender der ältesten jüdischen Gemeinde von Brüssel, zu einem Anschlag auf seine Synagoge  

Herr Guttmann, was genau ist in Ihrer Synagoge geschehen? Die Kriminalpolizei hat einen „schweren Brand“ festgestellt, der in der Nacht vom 16. September 2014 im zweiten Stock unserer Synagoge ausgebrochen ist. Hat die Polizei schon den Schuldigen...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Mängel bei der israelischen Selbstvermarktung

Eine Sonderbotschafterin redet Klartext 

Die in Deutschland geborene Melody Sucharewicz ging aus der israelischen Reality-TV-Show „The Ambassador“ als Siegerin hervor. Ausgewählt wurde der Kandidat, der sich unter Tausenden anderer Kandidaten als der beste Fürsprecher für die Belange Israels erwiesen hat. Als...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Chaya, die (Wiederbe-) Siedlerin

Eine junge Frau aus Köln kämpft gegen Vorurteile  

Chaya Tal wurde 1991 in St. Petersburg geboren und wanderte später mit ihrer Familie nach Köln-Chorweiler aus. Dort machte sie ihr Abitur, um anschließend für den Armeedienst nach Israel auszuwandern, wo sie bei der IDF-Pressestelle in Jerusalem...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Scharia und Smartphone

Vom Hass auf den Westen und der Liebe zu seinen technischen Errungenschaften  

von Chaim Noll Die Internet-Abhängigkeit der neuen Dschihad-Kämpfer ist eins von vielen Symptomen wachsender Wechselwirkungen zwischen Prozessen in der islamischen Sphäre und in der westlichen. Sie achten dabei auf eine dramatische Selbstdarstellung. Längst haben sie verstanden, dass...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Die feigen Frohnaturen

Filmproduzent Michael Simon de Normier musste erfahren wie leicht Provokation unter Angsthasen ist 

Die „Jüdische Rundschau“ traf Oscar-Produzent Michael Simon de Normier. Der 41-Jährige mit dem auffälligen hugenottischen Namen, der u.a. den Oscar-prämierten Film „Der Vorleser“ mitproduzierte, dreht grade eine Dokumentation zu den Anschlägen von Paris, ihren Folgen und westlichem...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

„Zum Kinderkriegen zieht man fort“

Bürgermeister Heinz Buschkowsky gibt keine Entwarnung für seinen Bezirk Neukölln  

Heinz Buschkowsky ist der berühmteste Bürgermeister Deutschlands. Immer wieder betritt er als Autor und Talkshow-Gast die öffentliche Bühne, um auf Missstände im Allgemeinen und in seinem Bezirk Neukölln im Besonderen aufmerksam zu machen. Die „Jüdische Rundschau“ traf...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Arrangiert sich Obama mit der iranischen Atombombe?

Kritik von Netanjahu ist unerwünscht  

von Günther Jikeli US-Präsident Barack Obama wollte nicht, dass der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu am 3. März vor dem US-Kongress über den Iran redet und dort seine Kritik an den Eckpunkten eines bevorstehenden Abkommens mit dem Iran...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Wo die Grauen Wölfe heulen

Türkische Nazis in Deutschland und 100 Jahre Armenier-Völkermord 

von Güner Balci und Ali Yildiz In einer der berühmtesten Straßen Berlins, im Herzen Kreuzbergs befindet sich seit Jahrzehnten ein türkisches Herrencafé. An sich nichts Besonderes. Die kleinen Ladenlokale, mal ganz offen, mal mit Milchglas oder zugezogenen...

Page 64 of 72 1 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 72