Politik

image

August 7, 2014 – 11 Av 5774

Wo Ladino noch zu Hause ist

Ein Streifzug durch das jüdische Istanbul und seine verbliebenen Spuren 

Die Straßen sind klein und eng. Die Häu- ser ducken sich vor der Sonne, Handwerker und Teetrinker hocken vor ihren Türen. Keine Gegend für Touristen. Hierher sind vor mehr als 500 Jahren die Juden aus Spanien geflohen, aus Venedig, Italien, Griechenland und zum Schluss aus Deutschland. Die ersten vor der Inquisition der katholischen Kirche, die

Juli 12, 2014 – 14 Tammuz 5774

Brief von Außenminister Avidgor Liberman an seine Amtskollegen

Außenminister Avigdor Liberman hat an die Außenministerinnen und Außenminister der Länder, mit denen Israel diplomatische Beziehungen unterhält, folgenden Brief gesandt. Das Schreiben erläutert die Hintergründe der Militär-Operation „Schutzlinie“, mit deren Hilfe Israel den Terror der Hamas stoppen will.  

Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege, wie Sie sicher verfolgt haben, hat Israel diese Woche als Reaktion auf den andauernden Raketenbeschuss durch die Hamas eine Militäroperation im Gazastreifen begonnen. Die letzte Welle von Raketen begann am 12....

Juli 3, 2014 – 5 Tammuz 5774

Trauer um Naftali, Gilad und Eyal

Entführte israelische Teenager sind tot – Zynismus bei der Hamas 

Seit Montag ist es bittere Gewissheit: Die Entführung der israelischen Teenager Naftali Frenkel (16), Gilad Scha’ar (16) und Eyal Jifrah (19) kann keine glückliche Wendung mehr nehmen. Die Leben der drei Talmudschüler, die am 12. Juni in...

Juli 3, 2014 – 5 Tammuz 5774

Meshugge» – was denn sonst…?

Wie ich eine ziemlich unkoshere Nacht inmitten von «Berliner» Israelis erlebte 

Letzte Woche kam der Brief von der Amts- anwaltschaft Berlin: «Tatzeit: 07. September 2013. Tatvorwurf: Diebstahl. Tatort: Brun- nenstr. 70. Sehr geehrte Frau Fischer, die ein- geleiteten Ermittlungen haben bisher leider nicht zur Feststellung des Täters geführt.»...

Juli 3, 2014 – 5 Tammuz 5774

«Ziel ist die Repatriierung von 3,5 Millionen Diasporajuden»

Avigdor Lieberman über Israels nationale Prioritäten, Verhandlungen mit den Palästinensern, neue Visa-Regelungen und den Ukraine-Konflikt 

Herr Außenminister, wie sollte Israel Ihrer Meinung nach künftig die Beziehungen zur jüdischen Diaspora gestalten? Das jüdische Volk, egal wo seine Vertre- ter auch leben, ist eine einzigartige Nation, deren Herz in Jerusalem schlägt. Mit dem Glauben...

Juli 2, 2014 – 4 Tammuz 5774

Der Jahrhundertmann

Marko Max Feingold, Präsident der Jüdischen Gemeinde Salzburg, ist 101 Jahre alt. Er hält immer noch Zeitzeugen-Vorträge und kämpft beherzt gegen Antisemitismus. Die Mozartstadt stiftete ihm nun einen eigenen Preis 

Er ist ein Mann des vergangenen Jahrhunderts. Und des jetzigen. Wache Augen, humorvoller Blick, Figur und Haltung signalisieren Stärke und gleichzeitig eine unverbrüchliche Liebe zu den Menschen. Marko Max Feingold sitzt hin- ter seinem Schreibtisch und erzählt...

Juli 2, 2014 – 4 Tammuz 5774

«Wir gründen auch Hochschulgruppen»

Der Vorsitzende der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, Reinhold Robbe, über Solidarität in der Krise, Nachwuchsarbeit, die deutschen Medien und anstehende Jubiläen 

Herr Robbe, die Entführung der drei israe- lischen Jugendlichen Eyal Yifrach (19) aus Elad, Gilad Sha‘er (16) aus Talmon und Naf- tali Frenkel (16) aus Nof Ayalon schockt nicht nur Israel, sondern auch viele Menschen in Deutschland....

Juli 2, 2014 – 4 Tammuz 5774

«Der Negev wird sich entwickeln»

Der israelische Architekt Thomas M. Leitersdorf über sein Berufsleben, die Verdoppelung von Abidjan, das Projekt Ma’ale Adumim und das Verhältnis von Politik und Stadtplanung 

Thomas M. Leitersdorf, Jahrgang 1937, wurde in der damaligen Tschechoslowakei geboren. Ein Jahr später wanderte seine Familie mit ihm nach Palästina aus. Er stammt aus einer Fami- lie mit sehr kreativen Berufen: Der Vater war Architekt, die...

Juli 2, 2014 – 4 Tammuz 5774

«Morgenlandfahrer»

Die Allgäu-Orient-Rallye kreuzte 2014 auch Israel – ein Gespräch mit Eugene Veinard 

Von Bayern und Württemberg aus streben sie nach Amman – mit Wagen, die schon Lack verloren haben. Sie lassen sich ein auf unweg- sames Gelände, Wüste, Staub und technische Ausfälle. Hunderte Motor-Enthusiasten zählt die mit jedem Jahr...

Juli 2, 2014 – 4 Tammuz 5774

Euromaidan contra Neo-Eurasismus

Im Internet wird der Streit zwischen «ukrainischen» und «russischen» Israelis fast so emotional ausgetragen wie vor Ort. Dahinter zeigt sich zugleich ein weltanschaulicher Konflikt 

Schaffte es schon vor Jahrzehnten der Fernse- her, unsere Bilder von der Welt ganz wesentlich zu prägen, dann realisieren die neuen sozialen Netzwerke – allen voran Facebook und Twit- ter – das heute nur noch umso stärker....

Page 51 of 52 1 46 47 48 49 50 51 52