Politik

image

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

Ein Blick in die deutsche Zukunft?

Antisemitische Aggressionen in französischen Schulen  

Von Karl Pfeifer 2002 erschien in Paris das Buch „Die verlorenen Gebiete der Republik“ (Les territoires perdus de la République), in dem aggressiver Antisemitismus in den öffentlichen Schulen dokumentiert wurde. Es gab kein nennenswertes öffentliches Echo und auch nach der zweiten Auflage 2004 reagierten die französischen Medien kaum. Im Vorwort lieferte der Historiker George Bensoussan,

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

Der Terrorismus und die Spaßgesellschaft

Letzter Teil der Serie  

Von Michael Gutmann Unprofessionelles Eingreifen der deutschen Sicherheitskräfte bei den Olympischen Spiele endete 1972 im Massaker. Erst mit der GSG9 konnte erfolgreich auf Terror reagiert werden. Schon damals war deutlich, nur entschlossenes Handeln sichert Erfolge – Kompromisse...

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

An die Kains dieser Welt

Von David Serebrjanik „Nimm, was du hast und flieg damit!“ (Motto von Gerd Buurmann, der es von Kermit dem Frosch hat. Woher dieser das Zitat hat, verrät er nicht) Warum wird Israel gehasst? Weil es fliegt! Es...

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

Gesine Schwans wirrer Judenvergleich

Unsere Fast-Bundespräsidentin offenbart ihre Unwissenheit  

Von Tomas Spahn Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich – so lautet eine Spruchweisheit, die verdeutlichen soll, dass die meisten Vergleiche wenig Sinn machen. Wäre es nur das, dann könnte man ja damit leben. Manche Vergleiche...

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

Selbstdarstellung und Selbstbetrug

Vom zweifelhaften Umgang mit Menschenrechten bei den Grünen  

Murat Altiglu Einige Abgeordnete der Grünen wollen nicht israelische Produkte kaufen, die in Judäa und Samaria hergestellt wurden. Sie wollen dem deutschen Konsumenten „informierte Kaufentscheidungen“ ermöglichen. Dies zu wollen, ist ihr gutes Recht. Das Ziel der Grünen...

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

Der Provokateur

Tobias Huch steht gegen Salafismus und für Israel ein. Das bringt ihm nicht nur Lob. Von Richard Diesing Er provoziert viel und auch gerne. Den Eindruck gewinnt man, wenn man sich seine Facebookseite anschaut. Manche Postings bestehen...

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

Ein großes Festival in einer kleinen Stadt

Die 5. Jüdischen Kulturtage in Überlingen am Bodensee sind die bis jetzt erfolgreichsten  

Von Dr. Thomas Hirthe Die unter Martin Bubers Leitsatz „Alles wirkliche Leben ist Begegnung“ stehenden Jüdischen Kulturtage Überlingen feierten Jubiläum: 2015 fanden sie zum fünften Mal statt. Das diesjährige Festival glänzte wieder mit einem hochkarätigen Programm, das...

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

Der antisemitische Dschihad als „Holy World War“

Bernd Georg Thamm und seine neue Studie fürs „Jüdische Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus“  

Von Dominik Auerbach Als am 7. Januar diesen Jahres islamistische Terroristen in Paris einen Anschlag auf das Redaktionsgebäude der Satire-Zeitschrift „Charlie Hebdo“ verübten und dabei zwölf Redaktionsmitglieder und Mitarbeiter erschossen, fand der Slogan „Je suis Charlie“, mit...

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

Im Zweifel Israel-Feind

Jakob Augstein und seine Obsession mit dem jüdischen Staat  

Von Jerome Lombard Der oberste Hemdknopf bleibt stets offen. Eine Krawatte kommt ihm nicht in die Tüte. Zu bourgeois. Lieber den hemdsärmeligen Varaoufakis-Tsipras-Style. Der Anzug, feinste Qualität, sitzt wie auf den Leib geschneidert. Der Seitenscheitel ist perfekt...

November 4, 2015 – 22 Heshvan 5776

Antisemitismus, Islamismus und die Integration

Ein Beitrag zum Thema Einwanderung und ihren Problematiken  

Von Klaus Faber Wenn heute über die Herausforderungen diskutiert wird, welche die Einwanderungswelle nach Europa und Deutschland neben Chancen auch mit sich bringt, stellt sich außer der Frage nach den aktuellen und langfristigen Migrationsgründen notwendigerweise auch diejenige...

Page 48 of 69 1 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 69