Menschen und Wissen

image

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Klein, aber oho!

Jiddischsprachige Zeitungen und Zeitschriften weltweit 

Von Björn Akstinat Jiddisch lebt! In der Komischen Oper Berlin wird momentan eine jiddischsprachige Operette vorbereitet, die Schauspieler der New Yorker Folksbiene/Volksbühne feiern in diesem Jahr den 100. Geburtstag ihres jiddischen Theaters und eine junge kanadische Regisseurin hat kürzlich einen Kinofilm komplett auf Jiddisch abgedreht. Ein weiteres Zeichen der lebendigen Kultur sind auch die weltweit

Dezember 15, 2014 – 23 Kislev 5775

Eine Frau wie das pralle Leben – Peggy Parnass ist 80

(Auszug aus dem Text:) Heike Linde-Lembke runder geburtstag? Das mag sie gar nicht. obwohl sie ihn denn doch gefeiert hat. am 11. oktober. Weil es diesmal so schöne blumensträuße gab. vom Fischer- verlag beispielsweise fast 100 rote...

November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775

Jedes Mal schlägt Israels Armee zurück

Zum Israelbild in deutschen Schulbüchern und seine Anschlussfähigkeit an israelbezogenen Antisemitismus 

(Auszug aus dem Text:) Von Kirsten Tenhafen Im Sommer dieses Jahres kam es im Zuge des Gazakriegs in der Bundesrepublik zu den schwersten antisemitischen Ausschreitungen der letzten Jahre. Während der Demonstrationen wurden abscheuliche und zur Genüge häufig...

November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775

Der Holocaustüberlebende Avner Gruber

(Auszug aus dem Text:) Von Heike Linde-Lembke Kaltenkirchen Er war noch ein Kind und wollte eine junge Frau retten. Und ihr Baby, das sie im Lager geboren hatte. Sie fanden einen Fluchtweg und konnten entkommen. Doch Soldaten...

November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775

Religion ist Privatsache

Heinrich Margulies (1890–1989) – Portrait eines säkularen Zionisten 

(Auszug aus dem Text:) Von Vera Regine Röhl »Religion ist Privatsache und sie zu rauben keine größere Gewalttat, als sie aufzuzwingen «, schreibt der Ökonom und Zionist Heinrich Margulies in seiner Kritik des Zionismus, die 1920 bei...

Oktober 8, 2014 – 14 Tishri 5775

Über den Fotografen Izzet Keribar

(Auszug aus dem Text:) Von Heike Linde-Lembke Istanbul Einer wie Izzet Keribar braucht keine Adresse. Seine Aushängeschilder sind seine Fotografien, und die sind in berühmten Magazinen abgebildet. Weltweit. Grandiose Landschaftsaufnahmen, sensible Porträts, Fotografien, die von Menschen erzählen,...

Oktober 8, 2014 – 14 Tishri 5775

Antisemitismus und jüdische Geschichte in Brasilien

Ein Gespräch mit der brasilianischen Historikerin Maria Luiza Tucci Carneiro 

(Auszug aus dem Text:) Jüdische Rundschau: Was hat Sie dazu bewogen, nach »Der Antisemitismus in der Ära Vargas« ein zweites Buch über das Thema zu schreiben? Maria Luiza Tucci Carneiro: Erst im Jahr 1995 hat das brasilianische...

Oktober 8, 2014 – 14 Tishri 5775

Weltbürger

Brasilien und die Flüchtlinge des Nationalsozialismus, 1933-1948 

(Auszug aus dem Text:) Von Martina Farmbauer Als »Land der Zukunft« hat der österreichische Schriftsteller Stefan Zweig Brasilien bezeichnet, nachdem er im Jahr 1940 dort Zuflucht gefunden hatte. Er schrieb ein Buch darüber und schwärmte darin vom...

September 9, 2014 – 14 Elul 5774

Schadenfreude

Islamforschung und Antisemitismus in Deutschland nach 9/11 

(Auszug aus dem Text:) Von Clemens HENI Aus Anlass des 13. Jahrestages des 11. September dokumentiert die Jüdische Rundschau folgenden, für diese Ausgabe minimal redigierten Auszug aus der Studie Schadenfreude, die 2011 im Verlag Edition Critic in...

September 9, 2014 – 14 Elul 5774

Islamismus im Sudan

(Auszug aus dem Text:) Von Akiwa BEN GIDEON In den letzten Jahren ist die Zahl der Flüchtlinge aus dem Sudan signifikant angestiegen. Die Flüchtlingskommission der UNO beziffert ihre Zahl auf etwa 1 Million Menschen. 90% der Menschen...

Page 5 of 7 1 2 3 4 5 6 7