Kunst und Kultur

image

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

„Wussten Sie, dass…?“

Amüsantes und Kurioses aus der Welt des Judentums 

Es gibt mehr als 40 koschere McDonald’s in Israel, die beispielsweise keine Cheeseburger servieren. Das erste Restaurant dieser Art eröffnete im Oktober 1995 in Mewasseret Zion. Das einzige koschere McDonald’s außerhalb Israels befindet sich im Abasto-Einkaufszentrum in Buenos Aires. Theodor Herzl dachte bei der Planung seines jüdischen Staates sogar an Bier und Salzstangen! Er hielt

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Elie Levy – Der Mann, der mit dem Körper spricht

Der Hamburger Israeli ist ein weltweit bekannter Pantomime und gibt jetzt Körper-Sprache-Kurse 

von Heike Linde-Lembke Der Tisch ist gedeckt, die Paprika sind geschnitten. Salat und Pizza stehen auf der Speisekarte. Koscher. Natürlich. Es ist Schabbat-Abend, und Elie Levy erwartet Gäste. Wie jeden Freitagabend. Elie Levy pflegt mit seiner Familie...

Dezember 15, 2014 – 23 Kislev 5775

Eine jüdische Wertheriade

Erinnerung an Ludwig Jacobowski und seinen roman Werther, der Jude 

(Auszug aus dem Text:) »Durch die zeit wurde allmählich sein Schmerz entwickelt, nicht entkräftet.« Jean Paul, titan Von Ralf Frodermann als im Jahr 1892 die ein wenig holprig daherkommende goethe adaption Lud- wig Jacobowskis (1868–1900), Werther, der...

November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775

Theater auf Hebräisch mit deutschem Untertitel

(Auszug aus dem Text:) PAULA lebt nicht wo sie geboren wurde. Die Sprache, die sie spricht, ist nicht wirklich ihre eigene. Eine Frau mit viel Erfahrung im Einpacken und Weiterziehen begegnet einer neuen Herausforderung: Heute wird sie...

November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775

Ein Hauch von Vilnius

(Auszug aus dem Text:) Von Elaine Rosenberg Miller Eine Filmrezension des Dokumentarfilms »Defending Holocaust History« (Die Verteidigung der Geschichte des Holocaust) von Richard Bloom, der im Tempel Anshei Shalom in Delray Beach, Florida, am 15 Oktober 2014...

November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775

Aus dem Schtetl ins Scheunenviertel

Salomea Genin erzählt das Schicksal ihrer ostjüdischen Familie 

(Auszug aus dem Text:) Von L. Joseph Heid Die 1932 im Jüdischen Krankenhaus in Berlin-Wedding geborene und 1939 mit ihrer Familie nach Australien emigrierte Salomea Genin kehrte 1963 nach Deutschland zurück. Sie entschied sich aus Überzeugung für...

November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775

Eine Mischung aus Poesie und Schrecknis

Edgar Feuchtwanger erinnert sich an einen Nachbarn namens Hitler 

(Auszug aus dem Text:) Von L. Joseph Heid Edgar Feuchtwanger ist Historiker, hat an verschiedenen englischen Universitäten unterrichtet, auch in Frankfurt/ Main, und ist ein weltläufiger Mann. Er hat am 28. September 2014 seinen 90. Geburtstag gefeiert,...

November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775

Noch einen schönen Tag

(Auszug aus dem Text:) Ein Essay von Viola Roggenkamp Um uns miteinander zu verständigen, gebrauchen wir die Sprache, im Vertrauen darauf, verstanden zu werden. Doch kann kein Wortzusammenhang wiedergeben, was gefühlsgenau ausgedrückt werden soll, und die Zuhörenden...

Oktober 8, 2014 – 14 Tishri 5775

Was ist jüdische Musik?

Einige einführende und kritische Betrachungen 

(Auszug aus dem Text:) Von Jascha Nemtsov Jüdische Musik – ideologiefrei Ist es vorstellbar, dass das Judentum und die jüdische Kultur einst völlig losgelöst von jeglichen ideologischen und politischen Implikationen wahrgenommen werden? Zurzeit erscheint es weniger möglich...

Oktober 8, 2014 – 14 Tishri 5775

Chopin im Ghetto

Der polnische Pianist Wladyslaw Szpilman (1911–2000) 

Ein Notturno, Chopins op 27,1 nachempfunden (Auszug aus dem Text:) Von Ralf Frodermann Gäbe es einen Gott, so wäre er, meine ich, zweifellos der jüdische. Manès Sperber Das Delphi der späten Moderne ist Hollywood Geschichtsphilosophisch aufgelegtenFilmfreunden mag...

Page 13 of 16 1 8 9 10 11 12 13 14 15 16