Kunst und Kultur

image

Oktober 6, 2017 – 16 Tishri 5778

Die Hinrichtung des kleinen Velvele

Erinnerung an die deutsche Massenerschießung sowjetischer Juden in Babi Jar im September 1941  

Von Dr. Rafael Korenzecher Babi Jar, der in der Nähe von Kiew liegende Ort eines der entsetzlichsten Verbrechen der Nazis, an dem die Nazis Zigtausende Juden, vor allem Frauen, Alte, Kinder und Kranke erschossen und verscharrten, war eine der größten und tiefsten Kiewer Schluchten. Sie lag am Stadtrand von Kiew und grenzte an das Gelände

Oktober 6, 2017 – 16 Tishri 5778

Die neue Juden Berlins sind von Vielfalt geprägt

Die Ausstellung „#Babel 21“ in Berlin stellt zwölf jüdische Migrationsbiographien vor  

Von Jerome Lombard Sie stammen aus Brasilien, der Ukraine, den Vereinigten Staaten und Israel: Die jüdische Community in Berlin und Deutschland ist heute vielfältig und bunt. Viele der rund 60.000 in der Hauptstadt lebenden Menschen jüdischer Herkunft...

September 8, 2017 – 17 Elul 5777

Ein Tagebuch der Aliyah


Die Autorin und Künstlerin Yehudis Jacobowitz hat ein Buch über ihre Auswanderung nach Israel geschrieben
  

Von Monika Winter Yehudis Jacobowitz ist Jüdin und verließ 2006 mit ihrer Familie ihr Geburtsland Deutschland, um in Israel zu leben. Die Familie, das sind die Tochter, der Sohn und ihr Mann, ein bekannter Musiker und gleichzeitig...

September 8, 2017 – 17 Elul 5777

Dudenkritisch

Der Duden kennt nur das Wort „israelkritisch“. Worte wie „irankritisch“ oder „palästinakritisch“ dagegen existieren nicht. 
  

Von Gerd Buurmann Neulich war ich in dem virtuellen Wörterbuch www.duden.de auf der Suche nach einem Wort. Ich suchte „Deutschlandkritisch“. Der Duden antwortete: „Leider haben wir zu Ihrer Suche nach ‚Deutschlandkritisch‘ keine Treffer gefunden. Oder meinten Sie...

September 8, 2017 – 17 Elul 5777

Der Film „Die Unsichtbaren“


Tausende Juden lebten während der Nazi-Zeit untergetaucht in Berlin 

Von Heike Linde-Lembke Wolf-Heinrich Graf von Helldorf wurde zum Antisemiten erzogen und setzte alles daran Berlin „judenfrei“ zu machen. Damit begann er schon zwei Jahre vor Hitlers Machtergreifung. Er gilt mit Joseph Goebbels als Organisator des Kurfürstendamm-Krawalls...

September 8, 2017 – 17 Elul 5777

Willkommen, Herr Botschafter Issacharoff!

Der in London geborene Jeremy Issacharoff ist der Nachfolger von Yakov Hadas-Handelsman als Botschafter Israels in Deutschland  

Von Dr. Nikoline Hansen Mit seiner Akkreditierung durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue am 29. August 2017 ist Jeremy Issacharoff der neue israelische Botschafter in der Bundesrepublik Deutschland. Am Nachmittag des selben Tages fand am Gleis...

September 8, 2017 – 17 Elul 5777

„In einer Garage in Kapstadt fand ich die Musiknoten der Leipziger Synagoge“

Gespräch mit Prof. Andor Izsák, dem Gründer des „Europäischen Zentrums für Jüdische Musik“  

Das imposante Gebäude ist ein Schatz für sich: an der Westseite des größten Stadtwalds Europas – Hannovers „Eilenriede“ – gelegen, erhebt sich die Villa Seligmann, einstmals Heim des jüdischen Großbürgers Siegmund Seligmann, Direktor der Continental AG. Die...

September 8, 2017 – 17 Elul 5777

Eric Braeden: Der deutsche Hollywood-Star und seine Liebe zu Israel


1959 wanderte Hansjörg Gudegast aus und wurde zu Eric Braeden 

Von Valerie Herberg Ende der 50er Jahre ging Eric Braeden, damals ein Teenager, aus Deutschland in die USA. Mittlerweile ist er ein international bekannter Schauspieler, hat einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame und zwei Bundesverdienstkreuze....

September 8, 2017 – 17 Elul 5777

Zum Tode von Frau Dr. Miriam Magall

Wir trauern um unsere Autorin, Frau Miriam Magall, die vor wenigen Tagen in Berlin verstorben ist. Sie hat die Jüdische Rundschau mit ihren Beiträgen inhaltlich bereichert und kenntnisreich jüdische Themen an unsere Leserschaft herangetragen, für die es...

September 8, 2017 – 17 Elul 5777

Es gibt keine Rechtfertigung für Terror

Trotz schlimmer Erlebnisse als jüdische Schülerin unter Moslems würde ich niemals zu Terror und Gewalt greifen  

Von Anastasia Iosseliani Nach den Anschlägen in Barcelona, Turku und Brüssel, krochen verschiedene Apologeten aus ihren Löchern und versuchten die Anschläge zu entschuldigen und/oder zu relativieren. Genau diese Apologeten stellen auch meine Berechtigung infrage den Dschihadismus mit...

Page 1 of 16 1 2 3 4 5 6 16