Kunst und Kultur

image

August 3, 2018 – 22 Av 5778

„Ich bin Jude und mehr nicht.“

Tom Segev hat eine neue Biographie über David Ben Gurion veröffentlicht  

Von Theodor Joseph Rechtzeitig zum 70. Geburtstag des Staates Israel erschien eine Biografie über den ersten Ministerpräsidenten des Judenstaates, über eine der bedeutendsten politischen Gestalten, die die jüngere jüdische Geschichte hervorgebracht hat – David Ben Gurion. Es ist dies zugleich eine Biografie über Palästina seit dem 20. Jahrhundert, das jüdische Palästina, Erez Israel, eine Biografie

August 3, 2018 – 22 Av 5778

„Das Zweigesagte sage nicht“

Manfred Winkler war ein jüdischer Dichter und KZ-Überlebender aus der Bukowina, der in Jerusalem in deutscher Sprache Verse voll strenger Schönheit schrieb. Jetzt sind sie in einem sorgsam gestalteten Sammelband neu zu entdecken.  

Von Marko Martin „Sage das Unsagbare/ das Ungesagte sage es auch/ doch das Zweigesagte sage nicht.“ Eine Aufforderung in eigener Sache, die der Lyriker Manfred Winkler (1922-2014) auf skrupulöse Weise beherzigt hat. Aufgewachsen in einer jüdisch-bürgerlichen Familie...

August 3, 2018 – 22 Av 5778

Baku: Die Stadt meiner frühesten Jugend

Ein Israeli besucht ein Vierteljahrhundert nach seiner Auswanderung seine Heimatstadt am Kaspischen Meer  

Von Freddy Sorin O wie hat sich doch die Welt gewandelt! Wie ist‘s wohl dort? Fehlen wir nicht? Es führt dorthin, wo ich geboren, mich oft der Traum, noch vor dem ersten Tageslicht. Und in der israelischen...

August 3, 2018 – 22 Av 5778

Zwischen Comeback und Enttäuschungen

Jüdische Schauspieler auf deutschen Bühnen nach dem Holocaust  

Von Dr. Joseph Heid Es ist eine Binsenwahrheit, dass jüdische Schauspieler und Schauspielerinnen auf deutschen Bühnen in großem Umfang reüssierten – vor der Zeitenwende des Jahres 1933. Bis dahin hatten sie mit ihren großen Leistungen ganz wesentlich...

August 3, 2018 – 22 Av 5778

Masel tov, „Atze“ Brauner!

Zum 100. Geburtstag des deutsch-jüdischen Filmproduzenten und West-Berliner Wahrzeichens Artur Brauner  

Von Björn Akstinat Es ist etwas ganz Besonderes, wenn jemand seinen hundertsten Geburtstag feiern kann. Wenn es dazu noch ein prominentes Mitglied der Jüdischen Gemeinde Berlins ist, kann man sich doppelt freuen. Artur Brauner gehört weltweit unbestritten...

August 3, 2018 – 22 Av 5778

Ein jüdischer Zeitzeuge zweier Jahrhunderte wird 90 Jahre alt

Karl Pfeifer ist auch heute noch ein steter Mahner gegen den Antisemitismus  

Von Heike Linde-Lembke Er konfrontierte am 31. Januar 2000 Jörg Haider mit Neonazitönen in seiner Partei. Er musste 1951 im selben Schlafsaal in Wien übernachten wie vor dem Ersten Weltkrieg der Judenmörder Adolf Hitler, er stand mit...

Juli 6, 2018 – 23 Tammuz 5778

Symphonie im Zeichen des christlich-jüdischen Dialogs


„Das Leiden der Unschuldigen“ von Kiko Argüello in der Berliner Philharmonie 

Von Urs Unkauf Ein besonderes Ereignis im Zeichen des christlich-jüdischen Dialogs fand am Sonntag, den 10. Juni um 20 Uhr in der Berliner Philharmonie statt. Mit der Aufführung der katechetischen Symphonie „Das Leiden der Unschuldigen – Im...

Juli 6, 2018 – 23 Tammuz 5778

Vom Jerusalemer Tempel nach New York: 3.000 Jahre jüdische Musikgeschichte

Der Autor Boris Fernbacher hat ein umfangreiches Werk über die verschiedensten jüdischen Musikrichtungen veröffentlicht 

Von Matti Goldschmidt Boris Fernbacher, Jahrgang 1963, arbeitet freiberuflich als Klavierlehrer und Journalist und beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit jüdischer Musik, Kultur und Geschichte. Nun legt er ein mit 482 Seiten äußerst umfangreiches Buch vor, das...

Juli 6, 2018 – 23 Tammuz 5778

Kein auserzählter Schriftsteller

Der jüdische Autor Walter Kaufmann erinnert sich an Menschen, die er in 90 Jahren traf  

Von Dr. Ludger Joseph Heid Walter Kaufmann, geboren 1924, ist ein deutsch-australischer Schriftsteller, der in Berlin lebt, und auch mit 94 Jahren die Feder noch nicht aus der Hand gelegt hat. Davon zeugt sein jüngstes Buch, in...

Juli 6, 2018 – 23 Tammuz 5778

„Wir mussten nichts aus der Welt zusammentragen – alles war schon hier!“

Interview mit Ursula Subatzus vom Jüdischen Museum in Rom über die älteste jüdische Gemeinde außerhalb Israels  

JÜDISCHE RUNDSCHAU: Frau Subatzus, sie arbeiten im Jüdischen Museum von Rom…? Subatzus: Das ist richtig, ich arbeite seit 1996 im Museum der Synagoge in Rom. Wir sind hier gut besucht, Besucher aus Deutschland kommen zu uns, Schulklassen...

Page 1 of 20 1 2 3 4 5 6 20