Juden und Judentum

image

Juli 3, 2015 – 16 Tammuz 5775

HEBRÄISCH IM SCHWARZWALD

Die Hochschwarzwald Tourismus GmbH veröffentlicht ihre Infobroschüre zur „Hochschwarzwald-Card“ neuerdings auch auf Hebräisch. Ulrike Brodscholl erklärte, dass man damit dem stark ansteigenden Anteil von Gästen aus Israel Rechnung tragen will. Diese sorgten 2014 für rund 108 000 Übernachtungen im Hochschwarzwald. Die Grafik-Abteilung der HTG hatte mit den hebräischen Schriftzeichen zu kämpfen, nach drei Korrekturen ist

Juni 8, 2015 – 21 Sivan 5775

In der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf begeht man den Tag der Befreiung

Veteranen feiern 70 Jahre Kriegsende  

Der 10. Mai ist sonnig. Neben vielen anderen Gästen haben sich einige Soldaten der Roten Armee, die im Zweiten Weltkrieg dienten, und Holocaust-Überlebende in dem großen Gemeindesaal der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf eingefunden. Es werden rote Nelken verteilt...

Juni 8, 2015 – 21 Sivan 5775

Die Russen kommen!

Eine kleine Gemeinde in der Provinz und die Integration  

Von Wolfgang Seibert Als Vorsitzender einer Gemeinde auf dem „platten Land“ werde ich oft gefragt: „Wie kommt es eigentlich, dass es hier in Pinneberg eine jüdische Gemeinde gibt?“ Eine Frage, auf die die Antwort nicht so ganz...

Juni 8, 2015 – 21 Sivan 5775

Modernes orthodoxes Judentum in Deutschland

Beim 4. „Grand Schabbaton" in Dresden erfuhren junge Leute mehr über ihre eigene Religion 

Von Claudia Trache Bereits zum vierten Mal, seit seiner Gründung 2012, organisierte der „Bund traditioneller Juden in Deutschland“ (BtJ) Mitte Mai einen „Grand Schabbaton“, um vor allem jungen jüdische Familien, Singles und jungen Berufstätigen eine Plattform zu...

Juni 8, 2015 – 21 Sivan 5775

Zitate zu Israel und den Juden

Amüsantes und Kurioses aus der Welt des Judentums 

Ein wirklich überzeugter Israel-Freund ist der Premierminister von Kanada, Stephen Harper. Er liefert gleich eine ganze Reihe von Zitaten, die es wert sind, in der „Jüdischen Rundschau“ abgedruckt zu werden. Gleich in seiner ersten Rede vor der...

Mai 13, 2015 – 24 Iyyar 5775

Mehr als Staubsaugen

Seit zwölf Jahren organisiert die jüdische Gemeinde in Würzburg Nachbarschaftshilfe  

Von Pat Christ Herzlich wird Irina Druian begrüßt, als sie, wie jede Woche, zum Ehepaar Horodetsky nach Hause kommt. Sie legt ihre Jacke ab und greift zum Staubtuch. Dann macht sie sich an die Möbel im Wohnzimmer....

Mai 13, 2015 – 24 Iyyar 5775

Der Tradition verpflichtet – Sukkat Schalom

Über die größte jüdische Reformgemeinde Berlins  

Von Reinhard Rickertsen Als sich 1999 eine Handvoll Menschen zusammenfanden und die Synagoge Hüttenweg wiederbegründeten, hat sicher niemand daran gedacht, dass diese sich innerhalb weniger Jahre zur größten jüdischen Reformgemeinde Berlins entwickeln würde. (…) Gottesdienste finden wöchentlich...

Mai 13, 2015 – 24 Iyyar 5775

Das fröhliche Feuer-Fest

Was hat es mit den Traditionen des Lag Baomer auf sich?  

von Michael Selutin Es gibt zwei Gründe für das Lag-Baomer-Fest. Der erste ist auch der Grund, dass sich Juden während der Omer-Zählung nicht rasieren, die Haare schneiden, keine neue Kleidung kaufen und keine Musik hören. Denn während...

April 2, 2015 – 13 Nisan 5775

Pessach: Hausputz für das Ego

Der tiefere Sinn macht das Fest noch schöner  

Von Michael Selutin Anders als im Actionfilm „Exodus“ waren es weder Moses noch das Volk, die für die Befreiung aus der Sklaverei verantwortlich waren, sondern nur Gott. Das bezeugt das ungesäuerte Brot, die Matza. Deswegen wird am...

April 2, 2015 – 13 Nisan 5775

Das Wunder vom Fraenkelufer

Eine Kreuzberger Synagoge macht Lust auf Judentum 

Von Nina Peretz Am Fraenkelufer in Berlin-Kreuzberg steht seit fast hundert Jahren ein jüdisches Gebetshaus. Ob es bestehen bleibt, war lange Zeit unsicher. Doch nun blickt eine junge jüdische Initiative wieder positiv in die Zukunft. Auf den...

Page 4 of 8 1 2 3 4 5 6 7 8