Juden und Judentum

image

Juli 7, 2017 – 13 Tammuz 5777

Das jüdische München gestern und heute

Zur Geschichte der Münchener Juden von 1229 bis 2017  

Von Miriam Magall Anfänge zwischen Hoffnung und Schrecken Eine Regensburger Urkunde aus dem Jahr 1229 erwähnt einen jüdischen Zeugen: „Abraham von München“. Zu diesem Zeitpunkt leben also schon Juden in München; allerdings ist die Existenz weder einer Synagoge noch eines Friedhofs belegt. Aber für 1285 weiß man von schon einem ersten Pogrom: Alle Juden der

Juli 7, 2017 – 13 Tammuz 5777

Eine Gabe des Himmels

Was macht einen jüdischen Propheten aus?  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Wenn wir an einen Propheten denken, stellen wir uns normalerweise einen alten Greis mit langem weißen Bart vor, der mit merkwürdigen und geheimnisvollen Reden schlimme Dinge prophezeit.  Doch wie sieht eigentlich das Judentum...

Juni 1, 2017 – 7 Sivan 5777

„Mein Vater rettete meine Mutter und mich, weil er sich nicht scheiden ließ.“

Prof. Dr. Reinhard Schramm, Vorsitzender der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen, über die Sorgen der jüdischen Gemeinde, die Integration von Migranten und sein Leben  

Zur Person: Reinhard Schramm wurde 1944 in Weißenfels (heute Sachsen-Anhalt) als Sohn einer jüdischen Mutter geboren, mit der er die letzten Wochen bis zum Ende des Krieges in einem Versteck verbrachte. Nach dem Studium der Elektrotechnik im...

Juni 1, 2017 – 7 Sivan 5777

Berlin BaOmer

Noch nie kamen so viele verschiedene jüdische Gruppen zum Lag BaOmer zusammen  

Von Reinhard Liam Rickertsen Berlin BaOmer – so lautete das Motto unter dem fast alle Synagogen und einige Institutionen vereint unter dem Dach der Jüdischen Gemeinde zu Berlin zu einer großen Lag BaOmer-Party eingeladen hatten. Auf dem...

Januar 6, 2017 – 8 Tevet 5777

Mame Rochel

Warum ist das Grab Rachels bei Betlehem für die Juden so wichtig?  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Wir leben zurzeit in einer Welt, in der nichts mehr selbstverständlich ist. Als im Jahre 2010 die UNESCO Kewer Rachel (das Grab von unserer Vormutter Rachel), das sich nicht weit von Beit Lechem...

Dezember 13, 2016 – 13 Kislev 5777

Das lehrhafte Chanukka-Fest

Bei Festen ist es immer ratsam zu fragen, warum wir sie feiern  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Wenn wir an das Chanukka-Fest denken, dann ist das Bild oft recht einfach: antike Griechen haben die Juden unterdrückt, Juden haben einen Aufstand gemacht, die Griechen besiegt und G‘tt hat für die heldenhaften...

Oktober 7, 2016 – 5 Tishri 5777

Kol Nidre und die Gelübde

Was hat es mit dem Brauch vor Jom Kippur auf sich?  

Von Mendel Itkin Es gibt auf der ganzen Welt Juden, die einmal im Jahr für 10 Minuten die Synagoge betreten. Am Vorabend von Jom Kippur hören sie sich das Kol Nidre an und gehen wieder. Die Melodie...

Oktober 7, 2016 – 5 Tishri 5777

Jamim Noraim – die hohen Feiertage des Jahres

Rosch HaSchana und die Feiertage des Monats Tischrej  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Es ist allen bekannt, dass wir im Herbst mit Rosch Haschana, Jom Kippur, Sukkot, Schmini Atzeret und Simchat Torah viele jüdische Feste feiern. Normalerweise wird ein Teil davon im September gefeiert und ein...

September 9, 2016 – 6 Elul 5776

Die Kleider machen den Menschen

Von den unterschiedlichen Trachten aschkenasischer Juden  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Wenn man auf der Straße einen Mann trifft, der eine schwarze Hose, ein weißes Hemd, einen langen schwarzen Frack und einen schwarzen Hut trägt, dann wird sich jeder sicher sein: Man hat einen...

August 5, 2016 – 1 Av 5776

Was die Sterne für uns bedeuten

Astrologie in der Thora  

Von Rabbiner Elischa Portnoy Wenn man einen Menschen, der zum ersten Mal einen jüdischen Religionsunterricht besucht, fragen würde, wie das Judentum zur Astrologie steht, würde sich dieser Mensch wohl sicher sein, dass die Astrologie im Judentum keinen...

Page 1 of 8 1 2 3 4 5 6 8