Israel

image

April 2, 2015 – 13 Nisan 5775

Templer-Dorf wird zum Szene-Treff

2000 ausgewanderte Reform-Christen hinterließen eine funktionierende Infrastruktur im Heiligen Land.  

Von Heike Linde-Lembke Zeid Zwika zeigt das Templer-Dorf Sarona, heute ein Stadtteil im Osten von Tel Aviv, das nach mehr als 15-jähriger Restaurierungsarbeit mittlerweile zum In-Viertel der Tel Aviver wird. Die christlichen Templer tauften ihr Dorf Sarona nach der Küstenregion Sharon. Es war die erste landwirtschaftliche Siedlung der Templer im Nahen Osten, und sie bauten

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Die Schicksalswahlen vom März

Von Ulrich W. Sahm In den Wahlkabinen der einzigen Demokratie des Nahen Ostens werden am 17. März 26 Zettel mit hebräischen Buchstaben ausliegen. Jeder Partei, die zur Wahl antritt, ist ein Buchstabe zugeordnet. Die Wähler nehmen einen...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Hoffnung nehmen, nicht geben

Über Kriege, die man nicht zu Ende bringt  

(...) Von Uli Becker Israel aber wählt, seinen Mördern nur so viel zu entgegnen, bis sie vorübergehend des Kämpfens müde werden und das Feuer eine Weile ruhen lassen, um sich zu rüsten, Schwachstellen Israels auswerten, neue Kriegspläne...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Mängel bei der israelischen Selbstvermarktung

Eine Sonderbotschafterin redet Klartext 

Die in Deutschland geborene Melody Sucharewicz ging aus der israelischen Reality-TV-Show „The Ambassador“ als Siegerin hervor. Ausgewählt wurde der Kandidat, der sich unter Tausenden anderer Kandidaten als der beste Fürsprecher für die Belange Israels erwiesen hat. Als...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Chaya, die (Wiederbe-) Siedlerin

Eine junge Frau aus Köln kämpft gegen Vorurteile  

Chaya Tal wurde 1991 in St. Petersburg geboren und wanderte später mit ihrer Familie nach Köln-Chorweiler aus. Dort machte sie ihr Abitur, um anschließend für den Armeedienst nach Israel auszuwandern, wo sie bei der IDF-Pressestelle in Jerusalem...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Der deutschsprachige Armeesprecher von Jerusalem

Ein junger Mann aus Berlin-Wedding und seine Karriere in Israel 

Arye Sharuz Shalicar ist Sprecher der israelischen Armee. Shalicar ist Sohn iranischer Juden, die vor dem Antisemitismus nach Deutschland geflohen waren. Er wuchs in Berlin säkular auf, ohne zu wissen, dass er Jude ist. Als dies bekannt...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Die volle neutrale Einseitigkeit

Kampfvokabeln, Israels Toleranz und Araber, die bei Arabern nicht wilkommen sind. 

von Gerd Buurmann Wenn es um den Nahostkonflikt geht, wird stets Neutralität angemahnt. Diese Neutralität gibt es jedoch nicht. Der ganze Diskurs ist durchtränkt von Begriffen, die zwar mittlerweile als neutral verstanden werden, aber in Wirklichkeit einseitig...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Ein Plädoyer für jüdisches Leben in Galiläa und Samaria

von Chaya Tal Wenn man heute von „Siedlungen“ spricht, so meint man jüdische Wohnpunkte in Judäa und Samaria. Das Gebiet ist durchsiebt von arabischen und jüdischen Dörfern, Kleinstädten und größeren Zentren. Ursprünglich, und das scheinen die meisten...

März 5, 2015 – 14 Adar 5775

Araber in Israel

In keinem arabischen Land leben Araber so frei wie im Staat Israel 

von Markus Rosch Es war ein kleiner Skandal. Hunderte israelischer Araber veränderten ihr Facebook-Profil. „Bürger zweiter Klasse“ stempelten sie auf ihre Bilder. Die Idee einer jungen Grafik-Designerin aus Haifa. Sie wollte damit gegen ein geplantes Gesetz protestieren,...

Dezember 15, 2014 – 23 Kislev 5775

Eine Flutwelle des Antisemitismus

eine Kritik aus Yad vashem 

(Auszug aus dem Text:) Von Robert Rozett Editorial des Vierteljahresmagazins Yad Vashem – Jerusalem, Vol. 75, Oct. 2014 eine Flutwelle des antisemitismus, die eng verschlungen war mit dem Miss- brauch des Wortes Holocaust, schwappte über uns herein....

Page 16 of 19 1 11 12 13 14 15 16 17 18 19