Israel

image

Dezember 15, 2014 – 23 Kislev 5775

Gewaltwelle in Jerusalem

Der blutige auftakt einer dritten intifada? 

(Auszug aus dem Text:) Von Thomas Weidauer am frühen Morgen des 18. november drangen zwei mit Messern, äxten und einer Pistole bewaffnete palästinensische terroristen, Mitglieder der linken PFLP, der zweitstärksten »Fraktion« innerhalb der PLo, in eine Synagoge im Westteil der israelischen Hauptstadt Jerusalem ein und richteten unter den dort beten- den ein blutbad an. vier

Dezember 15, 2014 – 23 Kislev 5775

Die Anfänge der israelischen Armee (Teil 2)

(Auszug aus dem Text:) Von Karl Pfeifer Wer hätte gedacht, dass mein Dienst im Palmach mehr als sechzig Jahre danach für deutsche Linke zu einem Problem werden würde. vor fünf Jahren sollte ich in dem seit 1973...

Dezember 15, 2014 – 23 Kislev 5775

Tuvia Tenenbom: Eine verzweifelte Liebeserklärung

(Auszug aus dem Text:) Von Heike Linde-Lembke er lässt kein gutes Haar an der Konrad- adenauer-Stiftung. Und an deutschen Journalisten und ngo-aktivisten auch nicht. Mehr als vier Wochen ist tuvia tenenbommitgruppen, die von der Konrad-adenauer-Stiftung gefördert wurden,...

November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775

Die Anfänge der israelischen Armee (Teil 1)

(Auszug aus dem Text:) Von Karl Pfeifer Bis zum 19. Jahrhundert hatten die Begriffe Juden und Militär nichts gemeinsam. Schon Johann Nestroy machte sich über jüdische Soldaten lustig. »Marsch« befiehlt der Unteroffizier in seinem 1849 uraufgeführten Stück...

November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775

Das jüdische Volk verteidigen

Eine Filmbesprechung 

(Auszug aus dem Text:) Von Anat Varon Body and Soul: The State of the Jewish Nation Ein Film von Gloria Greenfield Der Film Body and Soul: The State of the Jewish Nation (Körper und Seele: Der Zustand...

November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775

Muslime für Israel (Teil 2)

(Auszug aus dem Text:) Von Thomas Weidauer Während einerseits der IS bei dem Versuch, seine barbarische Interpretation des Islam zu verbreiten, weiterhin zahlreiche Menschen um ihre Habe oder gleich um ihr Leben bringt und ihm dafür zahllose...

November 4, 2014 – 11 Heshvan 5775

Heimatkunde . Westfälische Juden und ihre Nachbarn. Eine Ausstellung im Jüdischen Museum in Dorsten

(Auszug aus dem Text:) Das Projekt widmet sich ausgewählten Phasen und Erfahrungen des Zusammenlebens von Juden und Nichtjuden in Westfalen. Wir knüpfen dabei an die verbreitete Vermutung an, dass Juden ein besonderes Verhältnis zu ihrer Heimat haben,...

Oktober 8, 2014 – 14 Tishri 5775

Die Zweistaatenlösung ist tot. Daher bin ich optimistisch

Ein Gespräch mit dem Antisemitismusforscher Professor Robert S. Wistrich 

(Auszug aus dem Text:) JR: Wir sind hier am Kurfürstendamm, können Sie sich erinnern, wann Sie das erste Mal in Berlin waren? RW: Das war 1983. Ich war eingeladen, da gerade mein neues Buch »Wer war wer...

Oktober 8, 2014 – 14 Tishri 5775

Der Antisemitismus forscher und Historiker Robert S. Wistrich

Ein Beispiel für einen Wissenschaftler, der nicht nur im »Elfenbeinturm« sitzt 

(Auszug aus dem Text:) Von Clemens Heni Robert S. Wistrich ist einer der weltweit bekanntesten und renommiertesten Historiker und Antisemitismusforscher. Seine Bezeichnung des Antisemitismus als »der längste Hass«, wie sein gleichnamiges Buch und eine daran angelehnte dreiteilige...

September 9, 2014 – 14 Elul 5774

Interview mit dem israelischen Botschafter Yakov Hadas-Handelsman

Über Antisemitismus in Deutschland, Israels Wirtschaftsbeziehungen zur arabischen Welt und die heutige israelische Erinnerung an die sowjetische Rote Armee 

(Auszug aus dem Text:) Das Interview führten Susanne Wein und Clemens Heni am 18. August 2014 in der israelischen Botschaft in Berlin JR: Sehr geehrter Herr Botschafter Hadas-Handelsman: Vor einem Jahr, im August 2013, sagten Sie in...

Page 16 of 18 1 11 12 13 14 15 16 17 18