Geschichte

image

September 5, 2015 – 21 Elul 5775

Entebbe – Eine neue Ausstellung in Tel Aviv

Ministerpräsident Netanjahu kam persönlich zur Eröffnung  

Von Monika Winter Eine Ausstellung in Tel Aviv widmet sich der Geiselbefreiung in Entebbe. Wir wollen an diese spektakuläre Befreiung erinnern, die im Juli 1976 stattfand, als die deutschen Linksextremisten Wilfried Böse und Brigitte Kuhlmann – ihr Gepäck mit Bomben und Sprengstoff bestückt – am 27. Juni in Athen einen Flieger der Air France auf

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Hebräisches Zack-Zack in Ulm

In Schwaben übten 1948 jüdische Kämpfer für den israelischen Unabhängigkeitskrieg  

Von Jim Tobias Ein Tag im Frühjahr 1948: Knappe militärische Kommandos in hebräischer Sprache hallen über einen Exerzierplatz  – Männer und Frauen stehen in Reih und Glied, die Augen starr geradeaus. Die Blicke richten sie auf ihren...

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Der verstrichene Moment

Ein biographischer Bericht über die Schoah im faschistischen Italien  

Von Alwin Kalmbach und Peter Lutz Kalmbach Davide Schiffer ist ein feingliedriger älterer Herr, weißhaarig, mit einer ausdrucksstarken Physiognomie. Wer ihm begegnet, erlebt einen zurückhaltenden, freundlichen Menschen, bei dem vor allem auffällt, dass er Ruhe förmlich ausstrahlt....

August 7, 2015 – 22 Av 5775

Für Kaiser und König an die Kotel

Der Zusammenbruch Österreich-Ungarns war für die Juden ein großer Verlust  

Von Monty Maximilian Ott Vor 100 Jahren befand sich Europa in einem der blutigsten Kriege, die dieser Kontinent bisher gesehen hatte. Retrospektiv sollte dieser Krieg als ein Weltkrieg bezeichnet werden, was sich unter anderem darin begründete, dass...

Juli 3, 2015 – 16 Tammuz 5775

Warum überlebten die Juden von Bulgarien?

Obwohl deutscher Verbündeter der ersten Stunde, gab es kaum Antisemitismus in dem Schwarzmeerland  

Von Karl Pfeifer Obwohl Bulgarien am 1. März 1941 dem Dreimächtepakt (Deutschland, Italien und Japan) beitrat, diente es während des Feldzuges gegen Jugoslawien und Griechenland lediglich als Besatzungsmacht im Rücken der Wehrmacht. Allerdings wurden aus diesen Gebieten...

Juli 3, 2015 – 16 Tammuz 5775

Kein Schindler, eher ein Schwindler

Charlotte Krüger erzählt die Geschichte ihres Großvaters, der für die Nazis die größte Geldfälscheraktion durchführte  

Von L. Joseph Heid Am 6. September 1939 skizzierte Propagandaminister Joseph Goebbels in seinem Tagebuch einen „grotesken Plan“: Ziel des Plans war es, die Wirtschaft des Kriegsgegners England durch eine Schwemme von Falschgeld in den Ruin zu...

Juli 3, 2015 – 16 Tammuz 5775

Die sephardischen Juden von Saloniki

Eine jüdische Stadt mitten in Griechenland  

Von Manuel Gogos (…) Die Geschichte der nordgriechischen Stadt Thessaloniki war gesättigt mit jüdischer Erfahrung – bis der Einsatzstab Rosenberg mit der systematischen Zerschlagung seiner uralten Synagogen, reichen Bibliotheken und ehrwürdigen Nekropolen das jüdische Antlitz der nordgriechischen...

Juni 8, 2015 – 21 Sivan 5775

„Ich will es nicht erzählen – ich muss!“

Als Herr Schwarzbaum noch Nummer 132 624 war – zweiter Teil.  

Von Simon Akstinat Doch das schlimmste stand Henry Schwarzbaum und seinen Mitgefangenen erst bevor: Die Todesmärsche, die er als noch schlimmer als das KZ selbst empfand! Der Begriff „Todesmärsche“ war keinesfalls eine Übertreibung, denn wer bei diesen...

Mai 13, 2015 – 24 Iyyar 5775

70 Jahre und kein bisschen weise?

Gedanken zum Kriegsende 

Von Attila Teri 70 Jahre ist es her. Am 8. Mai 1945 war es vorbei. Zumindest in Europa. Der 2. Weltkrieg war zu Ende. In Asien dauerte das Schlachten noch bis zum 2. September. Vorher testeten dort...

Mai 13, 2015 – 24 Iyyar 5775

„Ich will es nicht erzählen – ich muss!“

Als Herr Schwarzbaum noch Nummer 132 624 war  

Von Simon Akstinat In Berlin-Grunewald treffe ich einen 94-jährigen Herrn, der mir ebenso Spektakuläres wie Trauriges erzählen wird. Herr Schwarzbaum ist für sein Alter körperlich fit und völlig selbständig. Leider muss er das auch sein, denn seine...

Page 6 of 10 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10