Geschichte

image

März 3, 2017 – 5 Adar 5777

Die bewegte Geschichte der Südtiroler Juden

Noch 1933 bzw. 1938 flohen Juden aus Deutschland bzw. aus Österreich nach Südtirol  

Von Sabine Mayr Vor bald 115 Jahren wurde am 27. März 1901 die Meraner Synagoge als die erste Synagoge Tirols eröffnet. Anwesend waren der damalige Landesrabbiner von Tirol und Vorarlberg, Aron Tänzer, Mitglieder der Meraner Königswarter-Stiftung, darunter die Kurärzte Julius Stein, Max Koref, David Kaufer, Alfred Lustig und Max Bermann, der Ehrenpräsident der Königswarter-Stiftung Kurarzt

März 3, 2017 – 5 Adar 5777

„Wir haben gekämpft!“

Juden in der Roten Armee im Zweiten Weltkrieg  

Von Dmitri Stratievski 2014. Ich bin in Israel auf Einladung der Universität Tel Aviv und nehme an einer internationalen Konferenz zur jüdischen Diaspora weltweit teil. Im Raum sitzen neben Wissenschaftler, Politiker und Journalisten; straff und würdevoll auch...

März 3, 2017 – 5 Adar 5777

Die britische Geheimpolizei in Palästina

Die Geschichte der „Criminal Investigation Department“ (CID) (Teil 3 von 4)  

Von Karl Pfeifer Die Positionen der Araber gegen die Einwanderung von Juden wurden immer extremer bis zum arabischen Aufstand, der im April 1936 ausbrach. Dieser führte dem Jischuw die Möglichkeit vernichtet zu werden vor Augen. 
Ende Dezember...

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

„Orientalische Szenen sehen am besten auf Stahlstichen aus“

Mark Twain zeichnete 1867 ein trauriges Bild vom Palästina vor der israelischen Unabhängigkeit  

Mark Twain dürfte den meisten durch seine Romane „Tom Sawyers Abenteuer“ und „Huckleberry Finns Abenteuer“ bekannt sein. Der amerikanische Autor, der mit richtigem Namen Samuel Langhorne Clemens hieß, war auch ein begeisterter Reisender. 1867 unternahm eine Reise...

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

Der Sprachakrobat

Endlich: Die ultimative Biographie über Alfred Kerr  

Von Dr. Ludger Joseph Heid In der deutschsprachigen Literatur- und Theaterkritik hat es vor 1933 an klangvollen Namen gewiss nicht gemangelt: Maximilian Harden, Siegfried Jacobsohn, Karl Kraus, Kurt Tucholsky, Herbert Jhering, Hermann Sinsheimer und viele mehr. Doch...

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

Von Breslau nach Eretz Israel

Die unvergesslichen Geschichten der ab 1933 vertriebenen deutschen Juden (Teil 1)  

Von Marko Martin „Hallo Marko...Dann nehmen Sie doch am besten den 10:51-Bus von der Arlosoroff-Station in Tel Aviv und kommen dann 12:40 in unserem schönen Hügel-Ort Kiryat Tivon an. Ich hole Sie ab, mein Mann kümmert sich...

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

„Zionismus ist nicht etwas, was Menschen trennt, die es gut meinen“

Franz Kafkas Haltung zur nationaljüdischen Bewegung  

Von Dr. Ludger Joseph Heid Anders als viele seiner Zeitgenossen hat Franz Kafka jüdische Existenzen und Problemstellungen in seinen literarischen Texten nie explizit thematisiert, sondern vorwiegend implizit, anspielend, parabolisch genutzt. In seinen Tagebüchern und Briefen hingegen hat...

Januar 6, 2017 – 8 Tevet 5777

Das vergessene Lager: Maly Trostenez.

Die Erinnerung an das größte Vernichtungslager in der besetzten Sowjetunion rückt nach 70 Jahren in den Fokus der Deutschen.  

Von Dmitri Stratievski Die Deutsche Welle sprach 2013 von dem „späten Gedenken“. Die ZEIT schrieb 2014: „Es ist nahezu unbekannt“. Am Rand von Minsk liegt ein Ort des Schreckens, dessen Name einem durchschnittlichen Deutschen nichts sagt: Maly...

Januar 6, 2017 – 8 Tevet 5777

Die britische Geheimpolizei in Palästina

Die Geschichte der „Criminal Investigation Department“ (CID) (Teil 2 von 4)  

Von Karl Pfeifer Im Gegensatz zur jüdischen Gesellschaft, die in politischen Parteien organisiert war, gründete die arabische Gesellschaft auf Stammes- und Familienzugehörigkeit. Jede der großen Familien hatte eine andere Weltsicht, die auf nationalen, politischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten...

Januar 6, 2017 – 8 Tevet 5777

Die jüdische Gemeinde in Heidelberg

Die Wiege der ersten Universität auf deutschem Boden  

Von Miriam Magall Juden dürften sich in Heidelberg spätestens seit der Mitte des 14. Jahrhunderts in der Unteren Straße / Ecke Dreikönigstraße angesiedelt haben. Auf jeden Fall stand dort ihre Synagoge, wie ein Stich von M. Merian...

Page 3 of 12 1 2 3 4 5 6 7 8 12