Geschichte

image

Mai 4, 2018 – 19 Iyyar 5778

Wie „jüdisch“ war Karl Marx?

Ein Essay zum 200. Geburtstag des weltbekannten Wirtschaftsphilosophen 

Von Dr. Ludger Joseph Heid Marx und die „Judenfrage“ – da ist man unweigerlich geneigt, dies vom Standpunkt der alles in den Schatten stellenden Gipfelung des Antisemitismus früherer Jahrhunderte, vom Wissen um den Judenmord, vom Wissen über Auschwitz her zu beurteilen. Marx unter dem Aspekt jüdischer Identität zu betrachten ist ein gewagtes Unternehmen. Er selbst

Mai 4, 2018 – 19 Iyyar 5778

Ein „weiblicher Schindler“ – in Deutschland nahezu vergessen

Zum zehnten Todestag von Irena Sendler, die etwa 2.500 jüdische Kinder rettete 

Von Martin Stolzenau Nachdem Nazideutschland und die Sowjetunion 1939 Polen besetzt hatten, wurde in Warschau ein gewaltiges Ghetto eingerichtet, in dem rund eine halbe Million Juden zusammengepfercht waren. Die Ghettobewohner lebten unter unmenschlichen Bedingungen. Dann begann die...

April 6, 2018 – 21 Nisan 5778

Er hob Menschlichkeit über Parteidisziplin

Zum 70. Todestag des „Rasenden Reporters“ Egon Erwin Kisch  

Von Martin Stolzenau Egon Erwin Kisch war ein deutscher Jude aus Prag, der als Journalist mit dem Beinamen „Rasender Reporter“ Weltgeltung erlangte. Er war kein praktizierender Jude. Doch seine jüdischen Wurzeln verdrängte er nie. Kisch recherchierte zu...

April 6, 2018 – 21 Nisan 5778

Warum stimmten Protestanten häufiger als ihre katholischen Landsleute für Hitler?

Die Amtskirchen und die konfessionsbedingten Unterschiede bei den NSDAP-Wahlergebnissen  

Von Dr. Stefan Winckler Die NSDAP gewann seit 1928 Wähler aus fast allen Schichten der Bevölkerung, allerdings in unterschiedlichem Maße. Die stärksten Zuwächse erzielte sie fern von Gründungsort und Parteizentrale in den protestantischen Regionen Mittel-, Ost- und...

April 6, 2018 – 21 Nisan 5778

Die NS-Zeit in der sächsischen Provinz

Jürgen Nitsches lokalgeschichtliche Studien zum Holocaust 

Von Chaim Noll Schoah, Holocaust oder „Massenvernichtung der europäischen Juden“ sind Begriffe, die mit der Zeit ihren realen Gehalt einbüßen. Sie werden zu Worthülsen im politischen Diskurs. Die allgemeine Kenntnis über das, was geschehen ist, geht zurück,...

April 6, 2018 – 21 Nisan 5778

Helden, Peiniger und Opfer

Vor 75 Jahren erhoben sich die Juden zum Aufstand im Warschauer Ghetto 

Von Juri Kramer Am 1. September 1939 marschierten deutsche Truppen in Polen ein und verletzten den Nichtangriffspakt zwischen Deutschland und Polen vom 26. Januar 1934. Am 9. September näherte sich die Wehrmacht Warschau. Am 28. September fiel...

April 6, 2018 – 21 Nisan 5778

Finis Austriae

Wien im Frühjahr 38 und die Folgen 

Von Ludger Joseph Heid Im März des Jahres 1938 vollzog Hitler die großdeutsche Lösung, von der viele Nationalisten im deutschen Kultur- und Sprachraum seit den Bismarck-Tagen geträumt hatten. Hitler holte am 15. März 1938 im Handstreich seine...

März 9, 2018 – 22 Adar 5778

Naturwissenschaftliche Pionierin und Opfer von Stalins Willkür

Vor 50 Jahren starb die berühmte jüdisch-sowjetische Wissenschaftlerin Lina Stern  

Von Martin Stolzenau
 Lina Solomonovma Stern ist als international bedeutende Physiologin und Biochemikerin in die Geschichtsbücher eingegangen. Sie gehörte zu den ersten weiblichen naturwissenschaftlichen Professoren in der Schweiz, begründete als Gründungsrektorin des „Institutes für Physiologie der sowjetischen...

März 9, 2018 – 22 Adar 5778

Vor 100 Jahren wurde die Rote Armee gegründet

Im russischen Bürgerkrieg kam es sowohl zu zaristischen als auch zu kommunistischen Pogromen gegen Juden 


Von Dr. Dmitri Stratievski
 2018 jährt sich zum 100. Mal die Gründung der Roten Armee, der größten Streitkraft im blutigsten Bürgerkrieg der russischen Geschichte 1917-1923. Die Kämpfe wurden auf dem ganzen Riesengebiet des ehemaligen Zarenrusslands ausgetragen, vom...

März 9, 2018 – 22 Adar 5778

Diplomaten als „Gerechte unter den Völkern“

Das Auswärtige Amt und die israelische Botschaft präsentieren die Ausstellung „Beyond Duty“ von Yad Vashem 

Von Matthias Dornfeldt und Urs Unkauf Die Auszeichnung „Gerechter unter den Völkern“ wird durch die internationale Schoah-Gedenkstätte Yad Vashem in der israelischen Hauptstadt Jerusalem an Menschen nichtjüdischer Abstammung verliehen, die während der Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkrieges...

Page 2 of 16 1 2 3 4 5 6 7 16