Geschichte

image

Dezember 7, 2018 – 29 Kislev 5779

Edgardo Mortaro: Entführung eines jüdischen Kindes im Namen der katholischen Kirche

Wie das Schicksal eines zwangsgetauften jüdischen Kindes das Ende des Kirchenstaates einläutete 

Edgardo Mortaro: Entführung eines jüdischen Kindes im Namen der katholischen Kirche 

Diese Episode aus dem Leben einer jüdischen Familie aus Bologna hat sich vor 160 Jahren zugetragen. Dennoch sollte sie eine beträchtliche Rolle sowohl in der Geschichte Italiens, als auch für die Situation der europäischen Juden spielen und wurde sogar zum Anlass für die Abschaffung

Dezember 7, 2018 – 29 Kislev 5779

Die unglaubliche Geschichte der überlebenden Juden von Königsberg

„Die Sowjets glaubten uns nicht, dass wir Juden sind“, berichtet die 1945 aus Nazi-Hand befreite Jüdin Hella Markowsky – jetzt Nechama Drober 

Nechama Drober wohnt in einer kleinen Wohnung in Kirjat Ata, einer Satellitenstadt von Haifa. Doch vor 80 Jahren lebte sie in Königsberg (Ostpreußen), wo sie Zeugin der Reichspogromnacht wurde. Nechamas Lebensgeschichte ist eine faszinierende, voll von dramatischen...

Dezember 7, 2018 – 29 Kislev 5779

Das Flugzeug als Kriegsschauplatz


Vor 50 Jahren begann der arabische Terror gegen die israelische Luftfahrt 

Von Efraim Ganor Arabisch-islamistischer Terror in Israel und auch außerhalb des Landes ist seit vielen Jahrzehnten im israelischen Alltag präsent. Entstanden nach dem Sechstagekrieg 1967, spielte er zu dieser Zeit eine besonders große Rolle: Dieser Krieg gab...

November 9, 2018 – 1 Kislev 5779

Kurt Hahn, der jüdische November 1918: Der Jude und die Abdankung des Kaisers

Kurt Hahn, der jüdische Freund des Prinzen Max von Baden, wird als Ghostwriter der im Namen des Kaisers gehaltenen Abdankungsrede angenommen.  

Von Carl Jancke Kurt Hahn war ein jüdischer, deutschnationaler, anglophiler Internationalist. Dass er gemeinsam mit Prinz Max von Baden nach dem Ersten Weltkrieg das Eliteinternat Salem gründete, ist weithin bekannt. Dass Hahn eine entscheidende Rolle bei der...

November 9, 2018 – 1 Kislev 5779

75 Jahre Liquidierung des Minsker Ghettos

Die Präsidenten von Weißrussland, Deutschland und Österreich weihten eine neue Gedenkstätte im Wald von Blagowschtschina ein, die an die Auflösung des Minsker Ghettos und die Deportation der zumeist jüdischen Insassen erinnern soll.  

Von Matthias Dornfeldt Der Zweite Weltkrieg sowie die deutsche Besatzung von 1941-1944 stellt für Weißrussland den grausamsten und blutigsten Teil seiner Geschichte dar. Keine andere Sowjetrepublik war dem nationalsozialistischen Vernichtungsfeldzug in dem Maße ausgesetzt wie der ostslawische...

November 9, 2018 – 1 Kislev 5779

Ein deutscher Patriot jüdischen Glaubens

Zum 100. Todestag des Reeders Albert Ballin  

Von Dr. Stefan Winckler Albert Ballin gehört zu den herausragenden deutschen Persönlichkeiten jüdischen Glaubens im Kaiserreich. Am 9. November 1918 verstarb er. Wer war dieser Mann? Sein Vater, dänischer Herkunft, landete um 1830 in Hamburg, wo er...

Oktober 6, 2018 – 27 Tishri 5779

Die unheilvolle Rolle der SPD während des Jom-Kippur-Krieges im Oktober 1973

Von Dr. Rafael Korenzecher Im Oktober 1973, nur 25 Jahre nach seiner Neugründung, stand der kleine Staat Israel, die neue, alte Heimat der Juden, ein weiteres Mal vor seiner Vernichtung. Vor 45 Jahren, am 6. Oktober, dem...

Oktober 6, 2018 – 27 Tishri 5779

Der Ausbruch aus dem Gefängnis von Akko


Die judenfeindliche Politik der Briten vor dem Unabhängigkeitskrieg von 1948

  

Von Karl Pfeifer 
 Der historische Kontext
Bis heute diskutieren nicht nur israelische Historiker darüber, wer mehr zum Abzug der Briten aus dem Heiligen Land beigetragen hat – die Hagana oder die Terrorgruppen Irgun und Lechi. Der Jischuw...

Oktober 6, 2018 – 27 Tishri 5779

„Dieser Junge wird weit kommen!“


Menachem Begin zum 105. Geburtstag 

Von Juri Pereversev 
Menachem Begin, der siebte israelische Ministerpräsident (1977 - 1983), ist als der erste bedeutende Politiker des jüdischen Staates in die Geschichte eingegangen, der praktische Schritte zum Frieden mit den arabischen Nachbarn unternommen hat. Der Friedensvertrag, basierend...

Oktober 6, 2018 – 27 Tishri 5779

Erinnerungen des Schreckens

Vor 75 Jahren wurde das Ghetto von Wilna zerstört 

Von Juri Wechsler Ein besonderes Kapitel in der Geschichte des Holocaust bildet die Vernichtung von mehr als 200.000 Juden in Litauen während der deutschen Besatzung. Infolgedessen kam das Kultur-Phänomen „Jerusalem des Nordens“ (so bezeichnete man Wilna vor...

Page 1 of 18 1 2 3 4 5 6 18