Deutschland

image

Oktober 7, 2016 – 5 Tishri 5777

„Hate Speech“ gegen Schimon Peres – wo bleiben Maas, Kahane, Schwesig und Co.?

Antisemitische Hasskommentare von Deutsch-Türken auf Facebook  

Von Stefan Köpitz „Judenabschaum“, „Drecksjuden“ – das sind alltägliche Kommentare auf der deutschsprachigen Facebook-Seite des staatlichen türkischen Rundfunksenders TRT. Der Sender in Ankara strahlt seine Sendungen nicht nur auf Türkisch aus, sondern auch in den wichtigsten Weltsprachen. Auf Deutsch wird täglich via Kurzwelle und Satellit in Richtung Europa gesendet. Begleitend dazu bietet die deutsche Redaktion

Oktober 7, 2016 – 5 Tishri 5777

„Wir werden immer mehr und beanspruchen Deutschland für uns.“

Der SPIEGEL-Journalist Hasnain Kazim und seine Drohungen  

Von Jürgen Fritz Hasnain Kazim, Jahrgang 1974, ist ein deutscher Journalist. Seit 2006 ist er für SPIEGEL ONLINE und den SPIEGEL tätig, war Südasien- und Türkei-Korrespondent. Inzwischen arbeitet er für jenes Nachrichtenmagazin in Wien. Hasnain Kazim hat...

Oktober 7, 2016 – 5 Tishri 5777

Ein offener Brief von Gerd Buurmann an Lamya Kaddor

Liebe Lamya Kaddor, unter der Überschrift „Islamkritik, die niemand braucht“ schrieben Sie Ende 2015 in der ZEIT: „Diese Stimmungsmache, die heute Personen wie Hamed Abdel-Samad vertreten und früher Leute wie der Journalist Henryk Broder, die Autorin Necla...

Oktober 7, 2016 – 5 Tishri 5777

DITIB: Antirassismus heucheln, Antisemitismus leben.

Bei der „Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion e.V.“ tun sich rassistische Abgründe auf.  

Von Jaklin Chatschadorian Eine der vornehmsten Aufgaben von Organisationen, die sich im gesellschaftspolitischen Raum bewegen, ist das Bemühen um das friedliche Zusammenleben der Menschen in einer Gemeinschaft trotz unterschiedlichster Identitäten und Überzeugungen. Die Annahme dieser Herausforderung wird,...

Oktober 7, 2016 – 5 Tishri 5777

Ein kubanischer Jude bei seinen Glaubensbrüdern in München

„Adath Israel“ – ein offizieller Gegenbesuch aus Havanna  

Von Yehudit de Toledo Gruber „Besuch“ liest sich ja erst einmal sehr einfach und heutzutage auch irgendwie selbstverständlich. Doch an diesem offiziellen Besuch des Vorsitzenden der einzigen jüdisch-orthodoxen Gemeinde „Adath Israel“ auf Kuba, war nichts selbstverständlich, geschweige...

September 9, 2016 – 6 Elul 5776

Eine neue intellektuelle Spezies: Der Guterassist

Wenn sich Nicht-Moslems zu ungefragten Anwälten des Islam machen  

Von Gideon Böss In freien Gesellschaften gibt es mehrere Grundwerte, die für den Erhalt des Systems unabdingbar sind. Die Religionsfreiheit, die eben auch die Kritik an Religionen beinhaltet, ist einer davon und vielleicht sogar der wichtigste. Immerhin...

September 9, 2016 – 6 Elul 5776

Als der ahnungslose Ulrich Kienzle auf Sabatina James traf

Wer ergreift Partei für die Opfer rassistischer islamischer Gewalt?  

Von Angelika Barbe Drei mutige Frauen haben sich in den vergangenen Monaten öffentlich zu Wort gemeldet und sich der Opfer islamischer Gewalt angenommen: Sabatina James in der Sendung „Markus Lanz“, Necla Kelek im „Tacheles“-Interview bei „Deutschlandradio Kultur“...

September 9, 2016 – 6 Elul 5776

Sawsan Chebli: Jung, hübsch, muslimisch, gut integriert und ignorant

Wie eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes die Scharia verharmlost  

Jung, hübsch, weiblich, muslimisch – Erklärbärin Sawsan Chebli, die stellvertretende Sprecherin des auswärtigen Amtes, erläutert in der FAZ im Gespräch mit dem Berliner Bürgermeister Müller, warum Muslime immer Opfer sind und die Scharia problemlos kompatibel mit dem...

September 9, 2016 – 6 Elul 5776

Theresa Kalmer und die Hinrichtungen im Iran

Eine grüne Politikerin und ihr gnädiger Blick auf die Diktatur der Mullahs  

Von Gerd Buurmann „Ich versuche nichts zu relativieren. Ich glaube nur, dass es nicht viel bringt, den Iran so darzustellen, wie ihr es immer tut und gleichzeitig Netanjahus Hardliner Rhetorik ignoriert.“ (Theresa Kalmer) Theresa Kalmer, Spitzname „Thees“,...

September 9, 2016 – 6 Elul 5776

Der männliche Sanitäter und die in Ohnmacht gefallene Burka-Trägerin

Die Burka zieht einen ganzen Rattenschwanz an weiteren Problemen hinter sich her.  

Von Roger Letsch Wenn man eine Offizierslaufbahn in der Bundeswehr anstrebt, erweist sich eine Ganzkörpertätowierung als eher hinderlich. Falls es Ihr Traum ist, im Kundenbereich einer Bank zu arbeiten, sind zwei Pfund Chromstahl im Gesicht nicht hilfreich...

Page 3 of 16 1 2 3 4 5 6 7 8 16