Deutschland

image

Juni 8, 2018 – 25 Sivan 5778

Ines Pohl: Journalistin voll im deutschen Trend

Die Ex-taz-, jetzt Deutsche Welle-Frau exkulpiert die Hass-Aktionen der Hamas  


Von Dr. Nikoline Hansen „Große Herausforderungen und Unwägbarkeiten“ erkennt die Redakteurin der Deutschen Welle, Ines Pohl, in ihrem Kommentar anlässlich „70 Jahre Israel“ am 14. Mai 2018 mit dem Titel „Ein Jubiläum, eine Botschaft und ein Zerstörer namens Donald Trump“. Das ist sicher nicht außergewöhnlich – die Weltpolitik ist voll von großen Herausforderungen und Unwägbarkeiten,

Juni 8, 2018 – 25 Sivan 5778

US-Botschaft in Jerusalem entzweit Merkel und Kurz

Der österreichische Bundeskanzler unterstützt im Gegensatz zur deutschen Kanzlerin die US-Botschaftseröffnung in der israelischen Hauptstadt  

US-Botschaft in Jerusalem entzweit Merkel und Kurz Von Roger Letsch und Gunter Weißgerber Liebe Bundesregierung, wir sind bitter enttäuscht. Sicher, das sind wir nicht zum ersten Mal. Im Grunde sind wir das seit einigen Jahren andauernd. Aber...

Mai 4, 2018 – 19 Iyyar 5778

Meine 10 Dates mit islamischen Männern


Aufschlussreiche Einblicke in Vorurteile und Ressentiments aus erster Hand 

Von Janina Krupop „Der arabische Mann ist aggressiv, antisemitisch, sexistisch, homophob.“ Die Liste der Vorurteile lässt sich beliebig lang fortsetzen. Weil in den letzten Jahren immer mehr arabische Männer nach Deutschland gekommen sind, möchte ich sie eine...

Mai 4, 2018 – 19 Iyyar 5778

Wikipedia als Werkzeug zur Verunglimpfung kritischer Publizisten

Autoren der bekannten Online-Enzyklopädie versuchen einen israelischen Journalisten gegen besseres Wissen als „rechts“ abzustempeln 

Von Chaim Noll Zu Besuch in Deutschland, werde ich Zeuge unheimlicher Vorgänge. Viele deutsche Intellektuelle scheinen von der Obsession heimgesucht, sich voneinander abgrenzen zu müssen. Ein Vorgang der Fragmentierung. Zunächst schafft das Ein- und Ausgrenzen eine gewisse...

Mai 4, 2018 – 19 Iyyar 5778

Merkel beklagt das vor allem wegen ihrer Politik wachsende Antisemitismus-Problem in Deutschland


Die Kritik der Kanzlerin relativiert ihre eigene Verwantwortung an dem nahezu unkontrollierten Einlass islamischen Judenhasses  

Von Dr. Wolfgang Hintze Was kommt heraus, wenn man Chuzpe, Unwissenheit und Populismus zusammenschüttet und kräftig umrührt? Dann kommt das heraus, was die Kanzlerin kürzlich aus Anlass des 70. Gründungstages Israels in einem Interview mit einem israelischen...

Mai 4, 2018 – 19 Iyyar 5778

Anti-jüdische Geschichts-Verdrehung durch die Evangelische Kirche

„Nes Ammim“-Studienleiter Dr. Rainer Stuhlmann verbreitet arabische Propaganda in den Medien der EKD  

Von Ulrich W. Sahm „Zum ersten Mal in der Geschichte der Evangelischen Kirche im Rheinland reisen Mitglieder der Kirchenleitung gemeinsam mit Vertretern jüdischer Gemeinden nach Israel. Anlass ist das 70-jährige Bestehen des Staates Israels sowie eine Bekräftigung...

Mai 4, 2018 – 19 Iyyar 5778

Deutschland: Exportweltweister – und Weltmeister beim Import von Judenhass


Die sogenannte „deutsche Staatsräson“, die Solidarität zu Israel, hilft den Juden im Alttag auf deutschen Straßen wenig  

Von Rainer Bonhorst Ein neues Wort hat den deutschen Wortschatz erreicht, vielleicht schafft es eines Tages den Sprung in den Duden: der Gürtel-Schläger. Das besondere, und auf den ersten Blick nicht Erkennbare an diesem Wort ist seine...

Mai 4, 2018 – 19 Iyyar 5778

Das enthauptete Baby von Hamburg

Moslemische Gewalt auch gegen Nicht-Juden wird oft relativiert oder sogar verschwiegen  

Von Stefan Frank Polizei und Staatsanwaltschaft in der Hansestadt Hamburg wollen nicht, dass die Öffentlichkeit erfährt, dass das einjährige Baby, das am 14. April zusammen mit seiner 34-jährigen Mutter in einer „Beziehungstat“ (so Polizeisprecher Timo Zill) von...

Mai 4, 2018 – 19 Iyyar 5778

„Berlin trägt Kippa“ war sicher ein gut gemeinter Anfang

Nach der eher symbolischen Demonstration muss nun gehandelt werden
  

Von Edgar Emanuel Roth Soziale Experimente können aktuell in Berlin eine Menge mediale und politische Betriebsamkeit auslösen. Man braucht nur eine Kippa aufzusetzen, durch Berlin zu flanieren und schon wird man verprügelt. Da ein solches Experiment gefilmt...

Mai 4, 2018 – 19 Iyyar 5778

Die „Zeit“ findet Gründe für „gerechtfertigten“ Judenhass

Die Hamburger Wochenzeitung bietet der Frage, ob moslemischer Antisemitismus „gerechtfertigter“ sei als christlicher Antisemitismus, ein Forum.  

Von Gerd Buurmann Es gibt Ankündigungen, da bleibt einem die Spucke weg. Diese Ankündigung der Zeit gehört definitiv dazu: „Kann „muslimischer“ #Antisemitismus gerechtfertigter sein als der von christlich sozialisierten Europäern? Ja, findet David Ranan.“ Judenhass hat eine...

Page 3 of 32 1 2 3 4 5 6 7 8 32