Deutschland

image

Februar 7, 2019 – 2 Adar I 5779

Die deklamatorisch von links gewährte Meinungsfreiheit hält im Ernstfall nicht stand

Die Meinungsfreiheits-Debatte um Stefan Kretzschmar trifft den Nerv eines selbstgerechten Milieus, dem die Argumente ausgehen. 

Von Alexander Wendt  Sehr vielen außerhalb des Handball-Publikums sagte der Name des Ex-Nationalspielers Stefan Kretzschmar bis vor ein paar Tagen nichts. Nach seinem Interview mit T-Online genießt er eine milieuübergreifende Bekanntheit. Es könnte gut sein, dass er sich mit dem hier erstmals vorgeschlagenen Begriff Kretzschmar-Effekt eine langfristige Prominenz sichert. Kretzschmar hatte in einem Interview mit

Februar 7, 2019 – 2 Adar I 5779

Die Bank für Sozialwirtschaft und das BDS-Konto

Von Benjamin Weinthal Die Kölner „Bank für Sozialwirtschaft“ (BfS) hat im Dezember international Schlagzeilen gemacht, weil die Pro-BDS-Gruppe „Jüdische Stimme für gerechten Frieden in Nahost“ (JV), ein Konto bei der BfS unterhält und damit die Ziele der...

Februar 7, 2019 – 2 Adar I 5779

Ute, Malte, Klaus, Luise: Mangelnde Multikulti-Diversität in der Redaktion der „taz“

Von Roger Letsch Im deutschen Handball tummeln sich „weiße Recken“, beklagt die „taz“ und diagnostiziert dem Sportverband mangelnde Diversität. Der Fußball habe Özil, Boateng und Khedira, doch im Handball suche man die wunderbare Buntheit vergeblich, an der...

Februar 7, 2019 – 2 Adar I 5779

Der Neid der „Spiegel“-Redakteure auf den Erfolg Richard Grenells

Das Relotius-Magazin und seine verleumderischen Attacken gegen den amerikanischen Botschafter
  

Von Orit Arfa Offenbar ist der Reporter des ehemaligen-Nachrichtenmagazins-jetzt-Boulevardblattes „Der Spiegel“, Konstantin von Hammerstein, eine langweilige und böswillige Person, der Richard Grenell, dem US-Botschafter in Deutschland, an den Karren fahren will. Seine Lieblingsbeschäftigungen sind vermutlich spießige Empfänge...

Februar 7, 2019 – 2 Adar I 5779

Die Stunde der Heuchler

Von Dr. Rafael Korenzecher Gestern fand im Deutschen Bundestag anlässlich der viel zu späten Befreiung des KZ Auschwitz, des wohl entsetzlichsten Massenmordlagers der Nazis, vor der versammelten Politvertretung dieses mit seiner entseelten Einlass-Politik für gewalttätigen islamischen Judenhass...

Januar 11, 2019 – 5 Shevat 5779

Ideologische Entgleisung einer deutschen Hochschullehrerin gegen israelische Studentin in Jerusalem

Dozentin Carola Hilfrich musste sich bei einer Angehörigen der israelischen Streitkräfte, die sie verbal wegen des Tragens ihrer Uniform in der Vorlesung angegriffen hatte, entschuldigen. 

Israel Heute Eine Studentin an der Hebräischen Universität in Jerusalem, die gleichzeitig ihren Dienst in der israelischen Armee leistet, wurde von ihrer Dozentin gemaßregelt, weil sie in Uniform zur Vorlesung erschienen war. Davor soll einem Bericht des...

Januar 11, 2019 – 5 Shevat 5779

Perversion der Trauer

Senat lädt zur Trauerfeier für die Opfer vom Breitscheidplatz einen islamistischen Prediger ein, der sich in der „taz“ öffentlich zur Moslembrüderschaft bekennt  

Von Anastasia Iosseliani Wieder einmal hat die «taz» den Vogel abgeschossen, dieses Mal mit einem Interview mit dem Imam Mohamed Taha Sabri („Die Gesellschaft ist bunt & vielfältig“ vom 25. Dezember 2018), in welchem sich dieser ganz...

Januar 11, 2019 – 5 Shevat 5779

Die Religion der gewalttätigen Intoleranz pocht am lautesten auf Toleranz für sich selbst

Islamgeführte Staaten beweisen: Sind die Muslime in der Mehrheit, gibt es bald keine Minderheiten mehr – ein Interview mit Laila Mirzo  

Von Ulrike Stockmann (zuerst erschienen bei „Achse des Guten“) Laila Mirzo wurde 1978 als Tochter einer Deutschen und eines syrischen Kurden in Damaskus geboren und wuchs in einem liberalen Elternhaus auf den Golan-Höhen auf. Dort hatte sie...

Januar 11, 2019 – 5 Shevat 5779

Den Bock zum Gärtner

Cemile Giousouf, die enge Beziehungen zur rechtsradikalen Organisation der türkischen Grauen Wölfen pflegte, ist aussichtsreiche Kandidatin für den Posten der Vize-Chefin der Bundeszentrale für Politische Bildung.  

Von Jaklin Chatschadorian Würden Sie einem Freund der NPD die politische Bildung zukünftiger Generationen anvertrauen oder ihn für sein Engagement auszeichnen? Zu wenige Menschen in Deutschland stören sich an Menschenfeindlichkeit mit Migrationshintergrund. Die vom Verfassungsschutz beobachtete Bewegung...

Januar 11, 2019 – 5 Shevat 5779

„Das Blut meiner Tochter klebt an den Händen von Frau Merkel“

Die jüdische Mutter Diana Feldmann berichtet exklusiv über den Mord an ihrer Tochter Susanna durch einen illegalen Migranten aus dem Irak und die verheerenden Folgen für ihre Familie.
  

Von Orit Arfa Zwei Minuten nach dem ersten Zusammentreffen mit Diana Feldmann in einer heruntergekommenen Einkaufsstraße in Mainz reichen aus, um sie zum Weinen zu bringen. Dies war ihr erstes ausführliches Interview seit dem brutalen Mord und...

Page 3 of 36 1 2 3 4 5 6 7 8 36