Deutschland

image

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

Rote Karte für den Salafistenfreund

Der deutsch-tunesische Fußballprofi Änis Ben-Hatira unterstützt eine islamistische Organisation  

Von Alex Feuerherdt Seit einigen Monaten ist der deutsch-tunesische Fußballprofi Änis Ben-Hatira als Projektpate für eine Vereinigung aktiv, die sich zwar als humanitäre Hilfsorganisation ausgibt, aber eindeutig islamistische Ziele verfolgt. Die zunehmende Kritik von Politik, Medien und Fans an diesem Engagement weist der Spieler als „Hetze“ zurück, während sein Klub Darmstadt 98 die Angelegenheit auszusitzen

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

„Willkommenskultur“ für Antisemiten?

Muslimischer Antisemitismus in Deutschland und die Zuwanderungswellen von 2015/2016  

Von Urs Unkauf Im Zuge der unregulierten Zuwanderungswellen seit September 2015 hat die Bundesrepublik Deutschland mit der Aufnahme von ca. einer Million Einwanderern (die Dunkelziffer der bis heute Unregistrierten nicht inbegriffen) eine große Herausforderung zu bewältigen. Diese...

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

Der unerklärte Krieg der DDR gegen Israel

Der amerikanische Historiker Jeffrey Herf spricht in Potsdam über die Beteiligung der DDR am militärisch-politischen Krieg gegen Israel  

Von Jerome Lombard Es war kein einziger Stuhl mehr frei. An diesem Abend war der große Veranstaltungssaal des Zentrums für Zeithistorische Forschung (ZZF) in Potsdam bis auf den letzten Platz gefüllt. Das öffentliche Interesse war ganz offensichtlich...

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

Wehret den Anfängen! (II)
NPD: Ab wieviel Prozent genau ist eine Partei gefährlich?

Von Jaklin Chatschadorian Im NPD-Verbotsverfahren hat der zweite Senat des Bundesverfassungsgerichtes sich gegen ein Verbot entschieden (Urteil vom 17.01.2017, 2 BvB1/13). Zwar wurde die Verfassungswidrigkeit der Partei explizit festgestellt. Ein Verbot scheiterte jedoch an der Bedeutung bzw....

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

Liste islamistischer Anschläge und Anschlagsversuche in Deutschland 2000-2016

Eine unvollständige Liste  

Von Ulrich Jakov Becker 2016 Dezember 2016 Baden-Württemberg Zwei jugendliche Moslems (17 und 15) aus Mannheim und Kreis Aschaffenburg werden festgenommen, nachdem ihnen ein islamisch-terroristischer Anschlagsversuch auf eine öffentliche Einrichtung zu Last gelegt wird. Sie hatten u.a....

Februar 2, 2017 – 6 Shevat 5777

Der Entmündigungs-Rassismus

Sie degradieren im islamkritischen Kontext Muslime zu einer Gruppe, die nicht in der Lage wäre mit Kritik umzugehen  

Von Melissa Kaiser Der berühmte „casus knacktus“ beim bisher schlecht als recht erkannten Rassismus in unserer Gesellschaft liegt in seinem vermeintlichen wohlwollenden Ursprung. Das „Fremde“ wird mit ausschließlich verminderten Reflexionsfähigkeiten und Mangel an Selbstkritik assoziiert. Aus diesem...

Januar 6, 2017 – 8 Tevet 5777

Es kam vor, dass man mich wegen meiner Positionen als „Rechten“ beschimpft hat

Ein Interview mit Dr. Klaus Lederer, Landesvorsitzender der Linkspartei und Kultursenator von Berlin  

Seit dem 8. Dezember ist Klaus Lederer Bürgermeister und Senator für Kultur und Europa in der bundesweit ersten rot-rot-grünen Regierungskoalition. Über Chancen und Herausforderungen der Berliner Kulturpolitik, seine Solidarität mit Israel und den anhaltenden Kampf gegen antisemitische...

Januar 6, 2017 – 8 Tevet 5777

Jüdische Rundschau ehrt Tuvia Tenenbom

Eindrücke von der Verleihung des Preises für ehrlichen Journalismus am 12. Dezember im Berliner Hotel Adlon  

Bilder sagen bekanntlich mehr als tausend Worte, und so wollen wir auch vor allem Bilder sprechen lassen, um Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, einen Eindruck von den Feierlichkeiten anlässlich der Verleihung des Preises für ehrlichen Journalismus an...

Januar 6, 2017 – 8 Tevet 5777

Die Skepsis gegenüber dem Gesinnungsjournalismus wächst

Die Rede von Dr. Rafael Korenzecher, Herausgeber der JÜDISCHEN RUNDSCHAU, Initiator des „Preises für ehrlichen Journalismus“ bei der Preisverleihung im Berliner Hotel Adlon am 12. Dezember 2016  

„Guten Abend, meine Damen und Herren, guten Abend, liebe Gäste! Ganz bewusst verzichte ich heute Abend darauf eine Wichtung vorzunehmen und einzelne von Ihnen gesondert hervorzuheben, was in der Regel ohnehin weniger dazu dient die Genannten zu...

Januar 6, 2017 – 8 Tevet 5777

Nichttun wäre die bessere Alternative gewesen

Frank-Walter Steinmeier – eine deutsche Karriere  

Von Dr. Nikoline Hansen Frank-Walter Steinmeier, geboren am 5. Januar 1956 in Detmold reist gerne. Seinen Weihnachtsurlaub verbringt er in Südtirol – gut erholt verrät sein Facebook-Status Ende Dezember 2016. Das ist gut so, denn aller Voraussicht...

Page 3 of 19 1 2 3 4 5 6 7 8 19