Deutschland

image

Februar 9, 2018 – 24 Shevat 5778

Die GroKo und ihre Beziehung zu Israel

Sind Siedlungen ein größeres Friedenshindernis als ermordete Juden?  

Von Gerd Buurmann Im Zuge der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zwischen CDU, CSU und SPD hat die „Arbeitsgemeinschaft Außenpolitik“ folgende Formulierung bezüglich Israel gewählt: „Das Existenzrecht Israels ist für uns unumstößlich und ein Pfeiler deutscher Politik. Unser Ziel ist ein Leben aller Menschen im Nahen und Mittleren Osten ohne Angst und in Würde. Deutschland wird sich

Februar 9, 2018 – 24 Shevat 5778

GSG-9: Als Deutschland noch von Israel lernte.

Ulrich Wegener – das preußische Auge Israels in Entebbe  

Von Carl Jancke Ulrich Wegener hat deutsche Geschichte geschrieben. Ohne seine GSG-9 wäre der Sieg über den Terrorismus nicht gelungen. Weithin unbekannt war seine Nähe zu Israel und seine eigenmächtige Aufklärungsaktion im ugandischen Entebbe, die die israelische...

Februar 9, 2018 – 24 Shevat 5778

Wann hat die dauernde Islam-Exkulpation ein Ende?

Selbst Holocaust-Überlebende werden in unseren Medien von den Islam-Verharmlosern instrumentalisiert  

Von Anabel Schunke „Wie antisemitisch ist Deutschland“ fragte Anne Will in ihrer letzten Sendung. Die Antwort ist schnell gefunden: Sehr. Über 70 Jahre Entnazifizierung und hunderttausende KZ-Besuche von Schulklassen später wird klar: Die weltweit einzigartige Erinnerungskultur der...

Februar 9, 2018 – 24 Shevat 5778

Easyjet leistet mehr gegen Antisemitismus als deutsche Schulen

Reisen nach Israel bauen anti-jüdische Ressentiments ab  

Von Gerd Buurmann „Easyjet hat einen dramatisch größeren Betrag gegen Antisemitismus geleistet, als alle staatlichen Erziehungsprogramme zusammen! Wer einmal in Tel Aviv feiern war, ist immun gegen die Berichterstattung, die Juden ausschließlich als Schläfenlockenträger oder Soldaten zeigt.“...

Februar 9, 2018 – 24 Shevat 5778

Judenfeindschaft in der SPD

Welch traurigen Tiefstand verzeichnen die Sozialdemokraten, wenn sich Abbas-Freund Sigmar Gabriel noch für eines der israel-freundlicher Mitglieder hält?  

Von Oliver Vrankovic „Für Menschen wie mich“ sagte Sigmar Gabriel bei der jährlichen Konferenz des INSS, sei es immer schwieriger, jungen Menschen in Deutschland und innerhalb seiner eigenen SPD-Partei „die Gründe zu erklären, warum unsere Unterstützung für...

Februar 9, 2018 – 24 Shevat 5778

Trumps Jerusalem-Initiative macht den Frieden in Nahost wahrscheinlicher

Die „Süddeutsche Zeitung“ und das journalistische Establishment verklären hingegen die Terrororganisation PLO  

Von Thomas Eppinger „Der Friedensprozess im Nahen Osten ist tot“ titelt die „Süddeutsche Zeitung“ und kennt natürlich auch die Schuldigen: Donald Trump, die Siedlungspolitik und die Gewaltspirale. Schon die Einleitung lässt keinen Zweifel an dem, was folgt:...

Februar 9, 2018 – 24 Shevat 5778

Wie „Bento“-Schreiber Marc Röhlig Juden als Menschenjäger diffamiert

Der „Spiegel“-Ableger fällt einmal mehr durch unseriöse anti-israelische Beiträge auf  

Von Alexander Wendt „Israel sucht Freiwillige, die Jagd auf Flüchtlinge machen“, meldete „Bento“, das Schüler-Medium von „Spiegel Online“, am 29. Januar. Zwar ist im „Spiegel“ und erst Recht auf „Spiegel Online“ selten etwas Ausgewogenes über Israel zu...

Februar 9, 2018 – 24 Shevat 5778

Mit Merkels Sturz ist das Desaster nicht vorbei

Angela Merkel war und ist kein Betriebsunfall der deutschen Politik 
 

Von Edgar Emanuel Roth
 Wer hat eigentlich wen erzogen? Angela Merkel die Medien oder diese die Bundeskanzlerin? Diese Frage beschäftigt mich schon eine ganze Weile. Vielleicht ist es so, dass beide eine symbiotische Beziehung – zum Nachteil...

Februar 9, 2018 – 24 Shevat 5778

Trump redet – der etablierte Journalismus schnaubt vor Wut

Die „Spiegel“-Schreiber Nelles & Pitzke und der Versuch die Rede des US-Präsidenten zu diskreditieren  

Von Claudio Casula Unter der Überschrift „Spalten statt Versöhnen“ analysiert „Spiegel Online“ Donald Trumps neue Rede zur Lage der Nation. Lesen wir mal kurz in dieses Paradebeispiel für deutschen Qualitätsjournalismus hinein. Oder jedenfalls in die Highlights. (Wer...

Februar 9, 2018 – 24 Shevat 5778

Wird Gabriel für Iran, was Schröder für Russland ist?

Mit seinen anti-israelischen und pro-iranischen Einstellungen stehen dem jetzigen deutschen Außenminister auch nach seiner Amtszeit in Teheran die Türen offen  

Von Laila Mirzo Man sagt, dass jeder seinen Preis hätte. Ab einem bestimmten Geldbetrag, für Macht oder einen persönlichen Vorteil sollen wir alle käuflich sein. Würden wir, gleich Goethes Faust, unsere Seele an Mephisto verkaufen? Es gibt...

Page 1 of 27 1 2 3 4 5 6 27