Kolumne des Herausgebers

Dr. Rafael Korenzecher


Liebe Leserinnen
und Leser,
das Sukkot-Fest und Simcha Thora liegen hinter uns. Das jüdische Jahr 5779 und der jährliche Thora-Zyklus haben wieder begonnen. ...





Unterstützen Sie die einzige unabhängige jüdische Zeitung in Deutschland mit Ihrer Spende!

  • Ari Fuld: Ein wehrhafter Jude

    Oktober 6, 2018 – 27 Tishri 5779
    Ari Fuld: Ein wehrhafter Jude

    Ein Mord und die mediale Gleichgültigkeit 

      Von Thomas Eppinger Er starb, wie er gelebt hatte. Furchtlos, kämpferisch und wehrhaft. Trotz der tödlichen Verletzungen im rechten Brustkorb verfolgte er den Mann, der ihn von hinten niedergestochen hatte, schoss ihn an und rettete damit noch im Sterben vermutlich mindestens einer Frau das Leben. Dann brach er zusammen. Wenig später erlag er im […]

  • Für Juden gibt es in diesem September viel zu feiern

    September 6, 2018 – 26 Elul 5778
    Für Juden gibt es in diesem September viel zu feiern

    Wie man bei den zahlreichen jüdischen Feiertagen in diesem Monat die Übersicht behält  

    Von Rabbiner Elischa Portnoy Wer sich mit der jüdischen Tradition auskennt, der weiß, dass „bei den Juden alles anders ist“. Das beste Beispiel dafür ist wohl „Rosch Haschana“ – der jüdische Jahresbeginn. Nicht nur, dass dieses Fest in der Mitte des Jahres gefeiert wird (Rosch Haschana ist im Monat „Tischrej“ – dem 7. Monat des […]

  • Schläge und Einschüchterung statt Hilfe

    August 3, 2018 – 22 Av 5778
    Schläge und Einschüchterung statt Hilfe

    Ein jüdischer Professor aus Baltimore erhebt schwere Vorwürfe gegen die Bonner Polizei  

    Von Gerd Buurmann Am 11. Juli 2018 ist es in Bonn zu einem judenfeindlichen Übergriff gekommen. Der israelische Professor Yitzhak Melamed aus Baltimore wurde attackiert, weil er eine jüdische Kopfbedeckung, eine Kippa, trug. Danach wurde er von der Polizei geschlagen. „Tapfer im Nirgendwo“ präsentiert nun einen Brief des Professors an einen Freund in deutscher Übersetzung. […]

  • Bundeskanzler Kurz zu Besuch in Israel

    Juli 6, 2018 – 23 Tammuz 5778
    Bundeskanzler Kurz zu Besuch in Israel

    Der österreichische Staatschef Kurz und der israelische Premierminister Netanjahu verstehen sich blendend  

    Von Sandro Serafin Benjamin Netanjahu ist ein Politiker mit Ecken und Kanten, das, was man im Englischen einen „leader“ nennen würde: ein Mann mit klarer Linie. Konflikte meiden und großräumig „umschiffen“? Kommt für ihn häufig nicht infrage. Unvergessen, wie er 2017 den damaligen deutschen Außenminister Sigmar Gabriel auslud, weil dieser sich während eines Besuches in […]

 ››

Politik ››





























Israel ››




























Geschichte ››

Judentum und Religion ››

Menschen und Wissen ››

Kunst und Kultur ››