Kolumne des Herausgebers

Dr. Rafael Korenzecher


Liebe Leserinnen
und Leser,
es ist wieder soweit. Die Dezember-Ausgabe unserer JÜDISCHEN RUNDSCHAU liegt druckfrisch vor Ihnen. Das Jahr 2017 ist in seine letzte Phase getreten und wird sehr bald nur noch eine weitere Geschichtszahl sein.





Unterstützen Sie die einzige unabhängige jüdische Zeitung in Deutschland mit Ihrer Spende!

  • Qumran-Rollen: Wem gehört die jüdische Geschichte?

    Dezember 8, 2017 – 20 Kislev 5778
    Qumran-Rollen: Wem gehört die jüdische Geschichte?

    Monika Grütters will keine Rückgabe der Qumran-Rollen an Israel garantieren, falls diese in Deutschland ausgestellt werden sollten.  

    Von Alexandra Margalith Inzwischen wissen wir, dass man in Deutschland auf eine Ausstellung der Qumran-Rollen aus Israel wird verzichten müssen. Grund dafür ist, dass die deutsche Regierung, anders als zum Beispiel Österreich, die Niederlande oder Frankreich, die Rückgabe der Rollen an die israelische Regierung nicht garantieren will. Die Begründung, nach welcher man der israelischen Regierung […]

  • Die Koalition der Verzweiflung

    November 3, 2017 – 14 Heshvan 5778
    Die Koalition der Verzweiflung

    Von Jörg Gebauer Auf dem großen Witzeportal „Greser & Lenz“ konnte man jüngst sinngemäß lesen: „Straßenverkehrsordnung wird nicht geändert. Und: Draußen gibt’s wie bisher nur Kännchen.“ Das Ganze umrahmt mit den Karikaturen unserer obersten Jamaika-Koalitionäre. Im Chor geben sie das brillante Verhandlungs-Ergebnis dem Volke kund. Man fragt sich unwillkürlich: War dies alles alternativlos? Lief die […]

  • Sie säte Wind und erntete Sturm

    Oktober 6, 2017 – 16 Tishri 5778
    Sie säte Wind und erntete Sturm

    Eigentlich ist Angela Merkel abgewählt worden. Alle spüren das. Nur Angela Merkel nicht.  

    Von Markus Somm 8,6 Prozent. So viel hat ein amtierender deutscher Bundeskanzler noch nie in einer Wahl verloren, und noch nie hat ein deutscher Bundeskanzler, dessen Partei so abgestürzt ist, das politisch überlebt. Hätte Angela Merkel (CDU) Verstand, kennte sie die ungeschriebenen Gesetze der Demokratie, glaubte sie an die Bedeutung von Wahlen: Sie hätte längst […]

  • Offener Brief an Iris Berben

    September 19, 2017 – 28 Elul 5777
    Offener Brief an Iris Berben

    Von Malca Goldstein-Wolf 

    Liebe Iris Berben, mit großem Erstaunen, habe ich gerade Ihr Werbevideo für den SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz gesehen.
 Nicht nur Juden schätzen Sie als treue Freundin Israels und als hartnäckige Kämpferin gegen Antisemitismus. Für Ihr Engagement diesbezüglich erhielten Sie sogar schon Auszeichnungen wie den Leo-Baeck-Preis des Zentralrats der Juden in Deutschland – umso entsetzter bin ich […]

 ››

Politik ››





























Israel ››




























Meinung ››


























Geschichte ››

Judentum und Religion ››

Nahost ››

Menschen und Wissen ››

Kunst und Kultur ››